Montag, 23. Dezember 2013

Rezension: Liberty 9 - Sicherheitszone




Titel: Liberty 9 - Sicherheitszone
Autor: Rainer M. Schöder
Verlag: cbj (August 2012)
Einband: Gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 496
Preis: ca. 19€ (D)
Alter:  ab 12 Jahren
Reihe: Liberty 9
1. Sicherheitszone
2. Todeszone

Kaufen? Verlag | Amazon




Kendira beherrscht die Regeln. Liberty 9, das riesige Valley samt der beeindruckenden Lichtburg, in der 200 junge Auserwählte leben, ist ihr Zuhause. In völliger Abgeschiedenheit und umgeben von undurchdringlichen Schutzanlagen, leben die so genannten Electoren nach einem vorgegebenen Tagesrhythmus: Morgenappell, Unterricht, hochkonzentrierte computeranimierte Trainings. Kendira glaubt zu wissen, warum. Sie trainiert für einen höheren Zweck – doch nicht alle in Liberty 9 sind so privilegiert wie sie. Der junge Dante ist kaum mehr als ein Sklave. Kendira darf er sich eigentlich gar nicht nähern, doch eine unwiderstehliche Anziehungskraft bringt die beiden zusammen. Dantes Zweifel am grausamen System machen auch Kendira misstrauisch – und bringen beide in größte Gefahr. Denn Liberty 9 ist sicher – todsicher.

Das Cover hat mir leider nicht besonders gut gefallen, es ist nichts Besonderes und auch wenn es relativ gut zur Geschichte passt bin ich der Meinung, dass man hier viel mehr herausholen könnte. Bevor ich das Buch gelesen habe, hatte ich bereits "Abby Lynn", einen historischen Roman des Autors gelesen und war gespannt darauf, wie dieser nun eine Zukunftsvision umsetzen würde. Zu Beginn gab es viele neue Wörter, deren Sinn sich mir nicht immer sofort erschloss, weshalb ich zunächst noch etwas verwirrt war. Doch das stellte schon bald kein Problem mehr da und auch die Handlung gefiel mir immer besser. Die Geschichte war durchgängig spannend und auch die Idee dahinter hat mir gut gefallen. Zwar hätte sie als Dystopie noch etwas düsterer sein können, aber das hat mich nicht gestört. Allerdings mochte ich Kendira und die anderen Charaktere nur teilweise, oft konnte ich ihre Handlungen nicht nachvollziehen und auch ihre Gedanken und Gefühle kaum verstehen. Trotzdem waren einige von ihnen wirklich sympathisch und es gab eigentlich niemanden, den ich wirklich schlimm fand. Der Schreibstil des Autors hat mir mittelmäßig gut gefallen, was mir aber schon vor dem Lesen durch das andere Buch von Rainer M. Schröder, das ich gelesen habe, klar war. Im Großen und Ganzen hat mir das Buch gut gefallen und ich werde mit Sicherheit auch den zweiten Band lesen, jedoch ist es für mich kein Must-Read. Für Dystopie-Fans, die keinen allzu großen Wert auf eine düstere Atmosphäre legen, kann ich das Buch durchaus empfehlen. 

Rainer M. Schröder, 1951 in Rostock geboren, ist einer der profiliertesten deutschsprachigen Jugendbuchautoren. Mit seinen bis ins kleinste Detail exakt recherchierten und spannend erzählten historischen Jugendromanen begeistert er seit mehr als zehn Jahren seine Leserschaft. Nachdem er viele Jahre ein wahres Nomadenleben mit zahlreichen Abenteuerreisen in alle Erdteile führte, lebt er heute mit seiner Frau in den USA. Quelle



3,5/5

Kommentare:

  1. Schade das das Buch nicht so gut war, wie du es erwartet hattest:(
    Trotzdem tolle Rezension!
    Alles LIebe und hab einen wundervollen Tag!
    <3
    Catherine

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch steht schon seit Ewigkeiten auf meiner Wunschliste, aber meine Lust, es zu lesen, sinkt immer mehr... Irgendwie sind die meisten Rezensionen dazu nicht sooo positiv und im Moment hab ich auch wenig Lust auf Dystopien... Hm, dann rückt das Buch wohl noch weiter runter....
    Tolle Rezi! :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  3. Mir hat das Buch überhaupt nicht gefallen... eben auch aus dem Grund, weil der Schreibstil doch sehr eigenartig ist :/
    Den zweiten Band möchte ich gar nicht lesen, irgendwie sind mir da andere Bücher wichtiger :D

    LG,
    Lyrica

    AntwortenLöschen
  4. Wenn die Charaktere nicht gut sind, mag ich die Bücher auch nie so gerne...

    Lg, Emma <3

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Rezi :) Das Buch habe ich auch noch auf meinem SuB, werde es bestimmt bald lesen und bin schon echt gespannt wie es mir gefallen wird^^

    AntwortenLöschen
  6. Hey Livi (:
    vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar und das du Leserin geworden bist, das freut mich wirklich unheimlich *-*
    Die Lieder finde ich persönlich sehr schön vor allem zur Weihnachtszeit und Michael Bublé liebe ich eh <3
    Viel Spaß beim anhören und natürlich wünsche ich dir auch ein wunderschönes Weihnachtsfest ;*

    Liebe Grüße
    http://differentlovelythings.blogspot.de/

    PS: Ich bin nun auch deine Leserin, kenne deinen Blog schon länger und ich liebe ihn !! Mach weiter so *-*

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer wie ein Keks über jeden Kommentar ♥
Antworten, Lob oder Kritik - alles ist hier willkommen.
Beleidigungen, Spam usw. werden allerdings von mir gelöscht, also lasst es lieber gleich ;)
Ich versuche jeden eurer Kommentare schnellstmöglich zu beantworten :)
Bitte habt aber Verständnis, wenn ich das nicht immer schaffe. Ich lese trotzdem jeden einzelnen Kommentar ♥

Livi ♥