Mittwoch, 31. Dezember 2014

[Christmas Presents] Was wäre Weihnachten ohne neue Bücher?

Hallo meine Lieben,

heute bekommt ihr mal wieder nicht ganz so pünktlich meine Weihnachtsgeschenke zu sehen. Aber davor muss ich mal ein bisschen Panik verbreiten, ich habe nämlich ein wirklich dramatisches Problem. Das Jahr hat nur noch diesen einen Tag und ich ungefähr 10 Posts, die eigentlich noch da reinpassen sollten. Jaja, sagt jetzt nichts - natürlich hätte ich mir das alles besser einteilen können und schon vor 2 Wochen mit dem Posten anfangen können, aber wer mich kennt weiß, dass bei mir viele Dinge im Chaos untergehen. Manchmal hab ich das Gefühl, nicht nur meine Umgebung besteht aus einem einzigen Chaos sondern auch mein ganzer Kopf. Zu viele Ideen gleichzeitig, zu wenig Zeit und Motivation (oder manchmal auch zu viel Motivation für zu viele unterschiedliche Dinge) machen das Leben nicht gerade leichter... Aber jetzt zu meinen Geschenken. 

Ach nein, stop. Davor muss ich nochmal etwas loswerden. Nachdem ich tagelang an meinem Jahresrückblick saß könnt ihr ihn HIER endlich begutachten. Leider muss ich nochmal etwas nacharbeiten weil Blogger einfach mal die Auflistung aller Cover (die Stunden gedauert hat!) nicht gespeichert hat... Aber jetzt könnt ihr ihn erst einmal so anschauen - vielleicht entdeckt ihr ja ein paar Bücher für euer Want to Read 2015.

(Es tut mir leid, dass die Bilder irgendwie ein bisschen schlecht geworden sind :o)



Wenn ihr auf den jeweiligen Titel klickt gelangt ihr zur Amazon-Seite des Buches. 


Davon habe ich Band 1 "Liebe verletzt" noch auf dem SuB und werde jetzt mit dem Lesen auch noch warten bis der letzte Teil der Trilogie im Februar erscheint - dann kann ich die Bücher hintereinander weglesen...



Ich interessiere mich ja total für solche Themen - Anatomie, Organe, der menschliche Körper usw. (dazu irgendwann in den nächsten Tagen/Wochen/Jahren mehr) und da das Buch auch noch so gehypt wird musste ich es unbedingt besitzen.



Und schon wieder ein großes Hype-Buch. Ich habe schon so viel Gutes davon gehört und endlich kann auch ich als Geschichte-Muffel dieses Meisterwerk lesen.



Von diesem Buch hatte bzw. habe ich noch überhaupt nichts gehört. Aber als ich mir beim Stöbern auf Amazon den Klappentext durchgelesen habe, war es innerhalb weniger Sekunden ganz oben auf dem Wunschzettel...



Darauf bin ich schon mehr als gespannt, das Thema interessiert mich sehr und der Klappentext klingt unheimlich toll und besonders.



Auf dieses Buch bin ich erst durch eine Bloggerin aufmerksam geworden (ich habe gerade vergessen durch wen genau) und nachdem ich mich ein bisschen darüber informiert habe wollte ich es gaaanz dringend lesen - wie ungefähr tausend andere Bücher auch - aber trotzdem. Ich musste es haben.



Mit diesem Buch sage ich den angefangenen Reihen in meinem Regal (es sind um die 80 Stück) den Kampf an. Wohoo, ich reite auf meinem glitzernden Einhorn in die Schlacht.



Dieses Buch, das anscheinend schon jeder außer mir gelesen hat, kam aus meinem Booktuber-Wichtelpaket von Yvonne. Dazu kommt bald auch noch ein Unpacking-Video auf Youtube. 


Kennt ihr die Bücher? Und könnt ihr mir eines besonders empfehlen?

Samstag, 27. Dezember 2014

Liebster Award - Tag

Hallo ihr liebsten Einhörner, 


heute gibt es das erste Mal seit langer Zeit (glaube ich zumindest) wieder einen Tag. Eigentlich einen Award, denn die liebe Mia von Green Rain hat mich nominiert. Ihr Blog ist noch relativ neu, aber wirklich schön - Vorbeischauen lohnt sich ♡ 

http://1.bp.blogspot.com/-UnjO_Eb-48M/VHX-Y7RhntI/AAAAAAAACuw/z0gy69B4cuQ/s1600/liebster%2Baward.png


Jetzt lege ich aber gleich los mit den unicorntastischen Fragen, die Mia sich ausgedacht hat: 

1. Welches war dein Lieblingsbuch im Jahr 2014?

Das kann ich gar nicht genau sagen, aber bald kommt mein Jahresrückblick und dann werdet ihr meine Highlights definitiv zu sehen bekommen! 


2. Wie bist du darauf gekommen, dir einen Blog zu erstellen?

Ich bin zufällig auf einen Bücherblog gestoßen und fand ihn total toll - also habe ich angefangen eine Leseliste zu führen, eigene Rezensionen zu schreiben und wenig später wurde das alles zu einem kleinen Blog... 


3. Hattest du ein Ziel, welches du 2014 erreichen wolltest? Wenn ja, hast du es erreicht? 

Ich hatte viele Ziele, aber natürlich habe ich keins davon erreicht - dafür bin ich wohl einfach zu chaotisch. 

2k15.

4. Wie verbringst du für gewöhnlich deine Wochenenden?

Lange schlafen, essen, lesen, Greys Anatomy schauen, wieder schlafen, lesen, noch mehr essen... 


5. Welcher ist dein Lieblingsfilm? 

Das Schicksal ist ein mieser Verräter // Powder Girl // Firewall // Harry Potter // ...
Aber eigentlich bin ich kein Filmschauer, ich suchte lieber Greys Anatomy (hier). 


6. Wie viel Geld schätzt du gibst du im jahr für Bücher aus? 

Oh Gott, was für eine Horror-Frage... Das sind bestimmt über 1000€. Wenn ich da schon allein an all mein Taschengeld und die Geldgeschenke am Geburtstag und Weihnachten denke... Wenn ich keine Bücher kaufen würde wäre ich vermutlich (fast) Millionärin. 


7. Was hast du dir dieses Jahr zu Weihnachten gewünscht?

Socken, eine gehäkelte Unterhose, ein lebensgroßes Walfisch-Kuscheltier... 
Okay, nein. Ich glaube, ihr könnt euch denken, was auf meinen Wunschzettel stand - meine Ausbeute bekommt ihr morgen zu sehen. 


8. Bist du eher ein Winter- oder ein Sommermensch? 

Ich bin mehr so der Ich-scheiß-auf-die-Jahreszeit-und-bleib-drinnen-Mensch. Lesen geht ja schließlich immer. 


9. Was ist dein absolutes liebings Kleidungsstück?

Mein Bärchen-Jumpsuit-Overall oder wie man das nennt. Ich bin kein Fashion-Blogger, woher soll ich wissen wie das Teil heißt? Hier könnt ihr sehen was ich meine (das ist ein Delfin, den Bär hab ich nicht gefunden^^)


10. Wenn du ein Buch über dein Leben schreiben würdest, wie würde der Titel des Buches lauten?

Das Leben eines Büchersuchtis mit Horn. Ein wunderbarer Titel, findet ihr nicht? 



Ich werde jetzt einfach euch alle nominieren - wer Lust hat kann einfach Mias Fragen auch beantworten. Schließlich ist jeder Blog auf seine eigene Art und Weise liebenswert. 

Donnerstag, 11. Dezember 2014

Rezension ♥️ Anders


Titel: Anders
Autor: Andreas Steinhöfel
Verlag: Königskinder
Einband: Gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 200
Preis: ca. 17€ (D)
Alter: ab 12 Jahren
Reihe: ---

Kaufen? Verlag | Amazon*








Nach dem Unfall sind Zeit und Welt aus den Fugen. 263 Tage liegt der Winterjunge im Koma, exakt die Anzahl jener Tage, die seine Mutter vor elf Jahren mit ihm schwanger war. Dann erleben die Menschen um ihn herum ein Wunder: An einem prächtigen Sommertag kehrt Felix Winter zurück ins Leben. Und nennt sich von nun an anders, nämlich Anders. Er hat keinerlei Erinnerung mehr an die Zeit vor dem Unfall oder an den Unfall selbst … und es gibt jemanden, der alles dafür tun wird, dass das so bleibt.


Das Cover gefällt mir wirklich gut und passt auch sehr gut zum Inhalt des Buches. Was ich vor allem sehr schön finde ist die schlichte Gestaltung mit weiß als beinahe einzige Farbe, die für mich auch einen direkten Bezug zu Felix bzw. Anders, dem Protagonist. Er ist nämlich gerade erst wieder aus einem langen Koma erwacht und kann sich an nichts mehr erinnern, das vor seinem Unfall geschah. Er ist ein unbeschriebenes Blatt, ein Buch gefüllt mit leeren Seiten. Zu Beginn wurde ich leider nicht so richtig warm mit Anders, er war mir nicht besonders sympathisch und natürlich gab es auch ein paar Unstimmigkeiten, weil er ganze 5 Jahre jünger ist als ich. Mit der Zeit lernte ich ihn jedoch immer besser kennen, lernte deine Gedankengänge zu verstehen und siehe da - so blöd fand ich ihn schon bald gar nicht mehr. Vielmehr konnte ich gerade an den Stellen, die für mich nicht nachvollziehbar waren, die Besonderheit des Jungen spüren. Er führt natürlich auch ein etwas komisches Leben, was nach so länger Zeit im Koma und einer Amnesie natürlich logisch ist. Aber das hat mir wirklich gut gefallen, denn oft war die Handlung verworren, manchmal habe ich sie nicht ganz verstanden, es hab große Durcheinander. Aber genau das war es, was die Geschichte für mich ausmachte. Sie ist wie das Leben. Nicht perfekt, nicht immer nachvollziehbar, oft unverständlich und seltsam. Doch vor allem eines ist sie: besonders. Alles an ihr ist ungewöhnlich. Die Handlung, der Protagonist und auch der Schreibstil ist anders als in den meisten Büchern und trotzdem wirklich gut. Im großen und ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen. Warum ich dennoch nicht die volle Punktzahl vergeben möchte kann ich nicht genau sagen, vielleicht hat mir ein bisschen die Spannung gefehlt, an manchen Stellen war es etwas langatmig, ich kann hier keinen genauen Grund nennen. Das ist aber eigentlich auch egal, denn ich kann euch das Buch in jedem Fall trotzdem ans Herz legen und denke, dass es aufgrund des jungen Alters von Anders auch schon für jüngere Leser geeignet ist, aber dank der besonderen Geschichte genauso gut für Erwachsene.


Andreas Steinhöfel wurde 1962 in Battenberg geboren, arbeitet als Übersetzer und Rezensent und schreibt Drehbücher – vor allem aber ist er Autor zahlreicher, vielfach preisgekrönter Kinder- und Jugendbücher, wie z. B. »Die Mitte der Welt«. Für »Rico, Oskar und die Tieferschatten« erhielt er u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis. Nach Peter Rühmkorf, Loriot, Robert Gernhardt und Tomi Ungerer hat Andreas Steinhöfel 2009 den Erich Kästner Preis für Literatur verliehen bekommen. 2013 wurde er mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für sein Gesamtwerk ausgezeichnet. (Quelle)





Dienstag, 9. Dezember 2014

Rezension ♥ Ich weiß, was du gestern gedacht hast




Titel: Ich weiß, was du gestern gedacht hast
Autor: Sarah Mlynowski
Verlag: Heyne fliegt
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 352
Preis: ca. 9€ (D)
Alter: ab 12 Jahren
Reihe: ---

Kaufen? Verlag | Amazon*




Eine Impfung hat Nebenwirkungen, ganz klar. Doch was Olivia und einigen ihrer Freunde nach der jährlichen Grippeimmunisierung an der New York City Highschool widerfährt, ist dann doch etwas unerwartet: Plötzlich können sie hören, was die Menschen, mit denen sie täglich zu tun haben, denken. Ihre Eltern, ihre Lehrer, ihre Mitschüler – keiner, der irgendetwas vor ihnen verbergen könnte. Nach dem ersten Schock freuen sie sich zunächst darüber, wie einfach das Leben auf einmal ist: Bei Prüfungen müssen sie nichts anderes tun, als sich neben den Klassenstreber zu setzen und seine klugen Gedanken aufzufangen. Sie können ihre jeweiligen Freunde und Freundinnen abservieren, ehe diese das tun. Und die geheimsten Wünsche und Sorgen der anderen zu kennen verleiht Macht. Doch wollen sie wirklich wissen, dass Tess schon lange in ihren besten Freund Teddy verliebt ist? Dass Mackenzie ihren Freund Cooper betrogen hat und nicht drüber hinwegkommt? Dass die Schulschwester früher als Stripperin arbeitete? Mehr und mehr wünschen sie sich ihre Ahnungslosigkeit zurück.

Das Cover ist eigentlich alles andere als nach meinem Geschmack. Personen auf dem Cover, lila - mag ich nicht. Einigen wird das Cover wohl besser gefallen, aber ich mag es einfach nicht. Schon allein deshalb hätte ich mir den Klappentext wahrscheinlich nicht einmal durchgelesen bis eine andere Bloggerin sich mit mir über das Buch unterhalten hat und meinte, dass es wirklich gut klingt. Nachdem ich dem Klappentext dann eine Chance gegeben hatte war ich wirklich neugierig auf den Inhalt und erwartete eine lockere und lustige Geschichte für Zwischendurch. Diese Erwartungen wurden auch durchweg erfüllt. Ohne großen Einstieg mit Vorgeschichte und Co wurde ich direkt in die Handlung geworfen, was ich total gut fand. Nach und nach lernte ich die ganzen betroffenen Teenager kennen, die nach ihrer Grippeimpfung plötzlich Gedanken hören können. Hier war ich zunächst ein wenig skeptisch, da es doch relativ viele Charaktere waren und das vielleicht zu Verwirrung führen könnte. Diese Bedenken lösten sich zum Glück ganz schnell in Luft auf, denn von Verwirrung war keine Spur. Die meisten Charaktere waren nicht besonders tiefgehend beschrieben und man lernte sie nur bruchstückhaft kennen, aber im Grunde waren alle recht sympathisch und mich hat die Oberflächlichkeit kein bisschen gestört. Mit der Handlung an sich verhielt es sich ähnlich. Es gab keine tiefgehende Geschichte, dafür aber jede Menge lustige Situationen und Ereignisse. Immer wieder musste ich schmunzeln und vor allem habe ich mich gefragt, was ich in diesem oder jenem Moment tun würde. Eigentlich kann ich zu diesem Buch gar keine allzu lange Rezension schreiben, da es meiner Meinung nach nicht sehr besonders war, was hier aber auf keinen Fall im negativen Sinne gemeint ist. Es konnte mich nämlich durchaus gut unterhalten und war perfekt als leichte Lektüre für Zwischendurch. Es gab keine richtigen Aspekte bei denen ich sagen kann "Genau das fand ich gut, das nicht.". Vielmehr würde ich einfach ganz allgemein sagen, mir hat das Buch ganz gut gefallen, aber lange in Erinnerung wird es mir sicher nicht bleiben. Empfehlen kann ich es euch, wenn ihr auf der Suche nach einem lustigen Buch zur kurzweiligen Unterhaltung seid und nichts gegen ein bisschen Fantasy-Humor habt. 

Sarah Mlynowski, 26 Jahre alt, ist in Kanada geboren und aufgewachsen. Bereits während ihrer Studienzeit schrieb sie frech-fröhliche Kolumnen für ein Wochenmagazin. Sie arbeitete zunächst im Bereich Marketing, bevor sie nach New York übersiedelte und Schriftstellerin wurde. Mittlerweile sind vier Romane von ihr erschienen, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden. Zauberei und Zungenküsse« ist ihr erstes Jugendbuch. (Quelle)




3 von 5



Vielen herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Sonntag, 7. Dezember 2014

Sehr viele Neuzugänge ♥ November

Hallo ihr Lieben, 

ja, ihr seht richtig - heute gibt es endlich Mal wieder meine Neuzugänge! Nachdem mir aufgefallen ist, dass der solche Post fast 3 Monate zurück liegt habe ich mich sofort an den Laptop gesetzt, um mein schlechtes Gewissen zu beruhigen... Die neuen Bücher aus dem Oktober könnt ihr hier in meinem Lesemonat bewundern, deshalb kommen jetzt nur die aus dem November. 

Und bevor jetzt wieder so viele Fragen kommen, wie ich mir die ganzen Bücher leisten kann:
Ich hatte im November Geburtstag und habe da natürlich ein paar Bücher und Geld geschenkt bekommen.

Ich habe die Titel immer direkt verlinkt, so dass ihr mit einem Klick zur jeweiligen Amazon-Seite des Buches gelangt. 


Das Buch hat anscheinend schon jeder außer mir gelesen, deshalb werde ich mich jetzt mal ausnahmsweise dem Gruppen-Blogger-Zwang unterwerfen und das Buch lesen obwohl mich der Klappentext nicht so anspricht... 

Dieses Buch klang einfach total interessant und da ich solche "Problem-Themen" immer sehr gerne lese musste ich es kaufen. 

Von diesem wundervollen Meisterwerk schwärme ich andauernd und ja, ich habe es auch schon als Hardcover... Irgendwie wollte ich es aber trotzdem noch in der Taschenbuch-Version und meine allerbeste Nasti ♡ hat es mir zum Geburtstag geschenkt - danke! 

Auch das Buch ist ein Geburtstagsgeschenk von Nasti. Nochmal danke! Ich weiß zwar gar nicht wirklich um was es geht, aber lesen will ich es trotzdem unbedingt bald! 

Nachdem ich das Buch auf dem Blog von der lieben Mara entdeckt habe, musste ich es einfach sofort kaufen. Ich tanze ja selbst und habe auch den Film dazu noch ungesehen Zuhause und da konnte ich nun wirklich nicht nein sagen. 

Dieses Buch gehört eigentlich meinem Papa und dazu gibt es eine längere Geschichte. Also... Mein Papa ist eigentlich nicht so der Vielleser (ich schenke ihm trotzdem immer Bücher) und ist dann auf der Buchmesse bei der Lesung zu "anders" gelandet - sein Zitat: "Ich war bei der Lesung von... wie heißt er noch gleich? Spockhöfel? Also der von Rocco." Ich dachte mir nur so "oh Gott, Papa." Er meinte nämlich das Buch: Rico, Oskar und die Tieferschatten (auch von Andreas STEINhöfel - hatte er vor ein paar Jahren auf meinen Rat hin gelesen). An dieser Stelle Grüße an meinen weltbesten (nur was Bücher angeht ist er nicht immer so informiert^^) Papa ♡ Auf jeden Fall habe ich mir das Buch gekauft, aber Zuhause hat meine Mama dann beschlossen, dass mein Papa das Buch zahlen soll und es ihm gehört - in meinem Regal steht es trotzdem... 
Ich habe das Buch übrigens schon gelesen und die Rezi dazu kommt am Donnerstag. 

Hier hat mich der Titel einfach sofort überzeugt und schwuppdiwupp stand das Buch in meinem Regal. 

Dieses Buch war eines der vier, die ich von meinen Unicorns* bekommen habe. Dankeschööön! 



Bei diesem Buch wurde ich vom Verlag gefragt, ob ich das Buch rezensieren möchte und natürlich wollte ich! Gelesen habe ich es schon, die Rezi kommt am Dienstag online. 

Das Buch habe ich ganz überraschend von Miri zum Geburtstsg bekommen - obwohl ich nichts geschenkt haben wollte, bööse... Trotzdem ein fettes Danke an dich, du kleine Rebellin! 

Ein weiteres Geschenk der Unicorns! Eigentlich ist das Buch ziemlich unnötig, aber besitzen wollte ich es trotzdem. 

Und noch ein Unicorn-Geschenk! Das Buch stand ewig auf meiner Wunschliste. Ich habe Band 1 vor über einem Jahr gelesen und fand ihn eigentlich total gut - zum weiterlesen bin ich aber irgendwie nie gekommen... 

Dieses Buch wurde mir auch vom Heyne-Verlag angeboten und da ich mir die zwei bisher erschienenen "Plötzlich Prinz"-Bücher sowieso mal zulegen wollte, habe ich nicht nein gesagt. Band 1 muss ich mir deshalb jetzt ganz schnell mal besorgen. 

Ein (relativ) neu erschienenes Buch, ein zweiter Teil auf den ich schon sehnsüchtig gewartet habe! Band 1 war richtig gut (hier geht's zur Amazon-Seite) und ist meiner Meinung nach noch viel zu unbekannt... 

Jasi fand das Buch ja total schlecht und ich wollte es deshalb auch wirklich nicht kaufen... Wirklich, ich schwöre! Aber dann hat es mich so nett angelächelt und ich weiß auch nicht, irgendwie ist es jetzt bei mir gelandet. 



Das letzte Unicorn-Geschenk! Ich wollte das Buch schon so ewig haben, aber meine Mama war immer dagegen (wer den Klappentext kennt weiß wohl warum...). Ich bin aber doch (mehr oder weniger) ein Hardcore-Einhorn und deshalb lese ich es trotzdem. 

Ich wollte das Buch so unbedingt haben. Und ich wollte es gut finden. Jetzt hab ich es gelesen und fand es schlecht und das ist doof. Würde euch eine (leider eher negative) Rezi dazu interessieren? 

Das Hardcover gab es für 7,99€ beim Hugendubel und mal im Ernst, wer kann da schon nein sagen? 

Das Buch habe ich mir in einer älteren (dafür günstigeren) Ausgabe bestellt, nachdem ich Band 2 gekauft habe... 

Jap, das ist Band 2 von dem ich gerade gesprochen habe. Ebenfalls für 7,99€ im besten Buchladen erbeutet... 



Welche Bücher kennt ihr und habt ihr vielleicht schon gelesen?




* Unicorns? 
Für alle die sich fragen, wer oder was denn diese Unicorns sind, von denen die Geschenke kommen: 
(Ich mag so Insider-Sachen auf anderen Blogs nicht, deshalb kommt hier eine Erklärung) 
Das sind ein paar Bloggerinnen zu denen ich in den letzten Monaten ziemlich viel Kontakt hatte und die ich wirklich lieb gewonnen habe ♡ Und wir nennen und gegenseitig eben immer Unicorns. Okay, seien wir mal ehrlich - ich nenne euch alle unicorns... Aber EINHÖRNER sind einfach toll! 

Samstag, 6. Dezember 2014

Bücher-App ♥ Meine Empfehlung



Hallo ihr lieben Menschen, 

jaja. Ich weiß, dass heute Nikolaus ist. Aber nein, ich werde jetzt keinen Wirbel darum machen, weil ich dieses "Fest" ziemlich unnötig finde. Stattdessen habe ich eine App-Empfehlung für euch und zwar eine, die Büchersuchtis das Leben meiner Meinung nach ziemlich erleichtern kann. Die App heißt Scanolino und ist nur im AppStore für iPhones zu bekommen. Für Android-Handys gibt es sie soweit ich weiß (noch) nicht. Ganz günstig ist sie mit 6,99€ auch nicht - ihr könnt allerdings als erstes die LiteVersion testen und so herausfinden, ob die App etwas für euch ist oder nicht. 

Also, was steckt hinter dieser mysteriösen App, die ich euch hier in einem extra Post präsentiere?

Der Sinn der App liegt eigentlich darin, alle seine Bücher zu erfassen und somit Doppelkäufe zu vermeiden. Da Doppelkäufe aber überhaupt nicht mein Problem sind und mir das noch nie passiert ist hat sie für mich eher einen anderen Sinn. Man kann für jedes Buch angeben, ob es gelesen oder ungelesen ist und sich dann alle ungelesenen Bücher anzeigen lassen - eine super Methode, um den SuB im Überblick zu behalten. Außerdem kann man eintragen, wenn man ein Buch verliehen hat und hat somit auch die Bücher "außer Haus" immer unter Kontrolle. Eine Wunschliste kann man ebenfalls erstellen und zwar viel einfacher als normalerweise: Im Buchladen einfach den Barcode des gewünschten Buches scannen und schwuppdiwupp, das Buch ist in der richtigen Version auf eurem Wunschzettel. Natürlich kann man auch direkt nach Titel oder Autor suchen, wenn man den Barcode eines Buches gerade nicht scannen kann. Ein weiterer toller Effekt der App ist, dass man eine Liste all seiner Bücher mithilfe der App an Freunde/Verwandte usw. per Mail schicken kann, ohne dafür selbst eine Liste schreiben zu müssen - sehr praktisch vor Geburtstagen und Weihnachten... 




Ich habe die App jetzt ein bisschen getestet und finde sie richtig super - den Preis ist sie meiner Meinung nach wert, denn es ist für mich die einzige und beste Variante, meine Bücher und vor allem meinen SuB zu erfassen. Für Büchersuchtis durchaus sinnvoll... 


Kennt ihr die App schon? 


Montag, 1. Dezember 2014

Ihr braucht (mehr oder wenige) kreative Inspiration? || We ♥ it - Part 2

Hallo meine Lieben, 

wie versprochen gebe ich euch heute einen Einblick in meine Welt bei We ♥ It. Hier kommt ihr zum allgemeineren Post über meine Lieblings-Website, falls ihr ihn verpasst habt. Jetzt lege ich nämlich ohne weitere Erklärungen direkt los mit meinen Sammlungen. Ich habe sie euch immer auch direkt verlinkt, falls euch Bilder zu einem bestimmten Thema interessieren.

Hier geht es zu meinem Profil. 



Das ist natürlich eine der wichtigsten Sammlungen und wahrscheinlich auch die, die die meisten von euch interessieren wird... Hier sammle ich einfach alle Bilder, die mit Büchern zu tun haben. Schöne Sprüche, Tolle Fotos von Büchern usw. 





Das ist eine Sammlung, die man bei vielen Profilen finden kann. Sprüche, Zitate... In dieser Sammlung sind ganz viele schöne Wortspielereien. 





Eine meiner persönlichen Lieblingssammlungen. Gehört ihr auch zu den Einhorn-Fans? Wenn ja solltet ihr in dieser Sammlung auf jeden Fall ein paar tolle Bilder finden!





Ich denke, diese Sammlung erklärt sich von alleine - Harry Potter. Wie viele ja vielleicht schon mitbekommen haben, liebe ich wie viele andere Buchmenschen auch Harry Potter und hier lebe ich die Liebe zu Hogwarts so richtig aus. 





Zugegebenermaßen ist "blub" jetzt nicht so ein wahnsinnig aussagekräftiger Titel für eine Bildersammlung. Aber irgendwie habe ich kein anderes Wort dafür gefunden, also steht blub einfach für einen bunten Mischmasch aus Bildern. Witzige Sprüche und Fotos und einfach alles, das nirgendwo so richtig dazugehört. 
PS: Aus dieser Sammlung nehme ich auch ganz oft Bilder für meine Unicorn-Talks...





The Fault in Our Stars. Dieser Film... ist so... perfekt. 
Er brauchte eine eigene Sammlung, es musste einfach sein. 





Süße Tierchen sind eigentlich eher ein Tick von meiner kleinen Schwester Palu (Blog || We ♥ It-Profil), aber irgendwie ist im Laufe der Zeit auch bei mir eine Sammlung mit Fotos von Hündchen, Kätzchen und allem was das Herz begehrt entstanden. 





Die Bestimmung... Der Film ist auch toll. Also hat er eben auch eine Sammlung bekommen.





Diese Sammlung zeigt eindeutig eine meiner größten Lieben neben dem Lesen. Greys Anatomy - ich liebe diese Serie so abgöttisch und ein Post dazu ist auch schon in Arbeit. Ich. Liebe. Es. 





Ein paar von euch, die meinen Blog schon länger lesen, haben ganz vielleicht schon einmal mitbekommen, dass ich auch sehr gerne tanze - das übrigens inzwischen schon seit über 12 Jahren - und es mir wahnsinnig viel Spaß macht. Wenn ihr Tanz auch toll findet und / oder sogar selbst tanzt könnt ihr ja mal in meiner Sammlung zu dem Thema vorbeischauen. 





Ehrlich gesagt bin ich eigentlich gar kein wirkliches Fashion-Mädchen und shoppen kann ich auch überhaupt nicht leiden. Ich laufe meistens in irgendwelchen Pullis, Jeans und Chucks herum, aber auf Bildern finde ich Mode dann doch ganz schön. 





Ich liebe das Meer, den Strand und alles was sonst noch so dazu gehört. Und weil ich leider nur in den Sommerferien live am Meer sein kann brauchte ich unbedingt eine Sammlung für die 11 Monate ohne Sommerferien. 





Das ist meine Träumer-Sammlung. Hier kommen alle Bilder rein, die eher an mein Traumland erinnern als an mein wahres wirkliches Leben. 





Auch bei einem leseverrückten Einhorn wie mir gibt es auch Phasen, in denen ich mich einfach nur verkriechen will. Und manchmal habe ich da einfach die Schnauze voll von fröhlichen und positiven Bildern - da kommen da dann die schwarz-weißen deprimierenden Bilder zum Einsatz.





Hier packe ich all meine Inspiration zum Thema "Wohnen", "Einrichtung" usw. rein. Zwar gestalte ich mein Zimmer eigentlich so gut wie nie um, aber falls ich das doch mal tun will habe ich so immer die passenden Ideen mit Bild parat.





Jetzt zu einem geheimen Hobby von dem fast niemand weiß. Dem Frisuren machen. Schon seit vielen, sehr vielen Jahren liebe ich es total, neue und vor allem spezielle Frisuren auszuprobieren (besonders Flechtfrisuren). Meine oben schon erwähnte Schwester Palu muss da immer regelmäßig als Versuchskaninchen herhalten, aber inzwischen werden die meisten Ergebnisse ganz gut - was man von den Frisuren, die ich ausprobiert habe als ich 8 war, nicht unbedingt behaupten konnte. 






Schon seit beinahe 10 Jahren sind Elefanten meine absoluten Lieblingstiere und deshalb gibt es natürlich eine extra Sammlung mit Bildern von den tapsigen süßen grauen Riesen. 





Und da kommen wir auch schon zu einer anderen großen Liebe von mir - dem Backen. Okay, eigentlich liebe ich Essen allgemein, aber backen tue ich besonders gerne. Jeder, der mich aus der Schule kennt weiß das wohl inzwischen, denn es kam schon öfter mal vor, dass ich mit einer großen Ladung Cake-Pops, Cupcakes oder Muffins in die Schule kam. 



Samstag, 29. November 2014

Ihr habt zu viel Zeit? Ich hab die Lösung || We ♥ it

Hallo ihr glücklichen Einhörner, 

heute gibt es mal eine kleine Empfehlung für euch. Und zwar haben einige wahrscheinlich schon mitbekommen, dass viele der Bilder, die ich in meine Posts einbinde, von We Heart It kommen. Deshalb stelle ich euch die Website heute mal genauer vor. Sie zählt übrigens neben Blogger zu meinen absoluten Lieblings-Websites und ich verbringe täglich bestimmt eine halbe Stunde damit, Bilder anzuschauen. Außerdem gibt es auch eine App dazu, so kann man alles auch unterwegs machen. 

We ♥ It ist eine Seite, auf der es einfach unglaublich viele wunderschöne Bilder aller Art gibt. Dazu aber bald noch mehr, wenn ich euch meine Seite dort vorstelle. Um die Seite bzw. auch die App zu nutzen, muss man sich anmelden. Das kann man meines Wissens nach auch mit seinem Facebook- oder Twitter-Account oder man erstellt sich einfach ein komplett neues Konto mithilfe der Mail-Adresse.




Wenn ihr dann angemeldet seid, könnt ihr beliebig viele Bilder "herzen". Diese geherzten Bilder könnt ihr nachher immer wieder durchschauen, ohne ewig suchen zu müssen. Noch einfacher, ein Bild zu finden, wird es durch die Sammlungen, die man anlegen kann. Diese sind wie Ordner, in die ihr eure geherzten Bilder einordnen könnt. Natürlich könnt ihr sie nach Belieben benennen - "Fashion", "Bücher", "Inspiration"... Wie ihr möchtet und es euch sinnvoll erscheint. 

Ihr selbst könnt auch Bilder hochladen und so mit anderen We ♥ It - Nutzern teilen. 

Natürlich könnt ihr auch anderen Seiten folgen, wenn euch die Bilder gefallen, die die jeweilige Person herzt. So entdeckt auch ihr immer neue schöne Bilder. 




Vielleicht habt ihr die Leiste schon im oberen Bild entdeckt. Jetzt komme ich aber nochmal genauer dazu. 
Bei Alle Bilder seht ihr einfach alle möglichen beliebten und neuen Bilder - ganz gemischt vom Thema her. 
Bei Du folgst werden die Bilder von den Seiten angezeigt, denen ihr folgt. 
Mit Lieblingstags seht ihr die Bilder, die mit den Tags getaggt wurden, die ihr schon vorher zu euren Liblingen hinzugefügt habt. Möchtet ihr also oft Bilder von Essen sehen könntet ihr zum Beispiel den Hashtag "Food" zu euren Lieblingstags hinzufügen und müsst so nicht immer neu danach suchen. 
Suche erklärt sich wohl von selbst. Ihr könnt hier Bilder zu bestimmten Hashtags bzw. Themen suchen. 

Ganz rechts wird euch dann euer Profilbild angezeigt. Dort werden euch dann auch noch einige Aktionen angezeigt. Die Zahl neben dem Bild zeigt euch, wie viele Neuigkeiten ihr habt - dazu zählen z.B. neue Follower oder wenn ein Follower ein Bild geherzt hat, dass ihr auch geherzt habt. 


🌸📚 beautiful | Tumblr cute | via Facebook

Bald werde ich euch auch meine Seite ein bisschen vorstellen - welche Sammlungen ich so habe, welche Bilder ich so herze...

Wer jetzt schon neugierig ist findet mein Profil hier