Donnerstag, 11. Dezember 2014

Rezension ♥️ Anders


Titel: Anders
Autor: Andreas Steinhöfel
Verlag: Königskinder
Einband: Gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 200
Preis: ca. 17€ (D)
Alter: ab 12 Jahren
Reihe: ---

Kaufen? Verlag | Amazon*








Nach dem Unfall sind Zeit und Welt aus den Fugen. 263 Tage liegt der Winterjunge im Koma, exakt die Anzahl jener Tage, die seine Mutter vor elf Jahren mit ihm schwanger war. Dann erleben die Menschen um ihn herum ein Wunder: An einem prächtigen Sommertag kehrt Felix Winter zurück ins Leben. Und nennt sich von nun an anders, nämlich Anders. Er hat keinerlei Erinnerung mehr an die Zeit vor dem Unfall oder an den Unfall selbst … und es gibt jemanden, der alles dafür tun wird, dass das so bleibt.


Das Cover gefällt mir wirklich gut und passt auch sehr gut zum Inhalt des Buches. Was ich vor allem sehr schön finde ist die schlichte Gestaltung mit weiß als beinahe einzige Farbe, die für mich auch einen direkten Bezug zu Felix bzw. Anders, dem Protagonist. Er ist nämlich gerade erst wieder aus einem langen Koma erwacht und kann sich an nichts mehr erinnern, das vor seinem Unfall geschah. Er ist ein unbeschriebenes Blatt, ein Buch gefüllt mit leeren Seiten. Zu Beginn wurde ich leider nicht so richtig warm mit Anders, er war mir nicht besonders sympathisch und natürlich gab es auch ein paar Unstimmigkeiten, weil er ganze 5 Jahre jünger ist als ich. Mit der Zeit lernte ich ihn jedoch immer besser kennen, lernte deine Gedankengänge zu verstehen und siehe da - so blöd fand ich ihn schon bald gar nicht mehr. Vielmehr konnte ich gerade an den Stellen, die für mich nicht nachvollziehbar waren, die Besonderheit des Jungen spüren. Er führt natürlich auch ein etwas komisches Leben, was nach so länger Zeit im Koma und einer Amnesie natürlich logisch ist. Aber das hat mir wirklich gut gefallen, denn oft war die Handlung verworren, manchmal habe ich sie nicht ganz verstanden, es hab große Durcheinander. Aber genau das war es, was die Geschichte für mich ausmachte. Sie ist wie das Leben. Nicht perfekt, nicht immer nachvollziehbar, oft unverständlich und seltsam. Doch vor allem eines ist sie: besonders. Alles an ihr ist ungewöhnlich. Die Handlung, der Protagonist und auch der Schreibstil ist anders als in den meisten Büchern und trotzdem wirklich gut. Im großen und ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen. Warum ich dennoch nicht die volle Punktzahl vergeben möchte kann ich nicht genau sagen, vielleicht hat mir ein bisschen die Spannung gefehlt, an manchen Stellen war es etwas langatmig, ich kann hier keinen genauen Grund nennen. Das ist aber eigentlich auch egal, denn ich kann euch das Buch in jedem Fall trotzdem ans Herz legen und denke, dass es aufgrund des jungen Alters von Anders auch schon für jüngere Leser geeignet ist, aber dank der besonderen Geschichte genauso gut für Erwachsene.


Andreas Steinhöfel wurde 1962 in Battenberg geboren, arbeitet als Übersetzer und Rezensent und schreibt Drehbücher – vor allem aber ist er Autor zahlreicher, vielfach preisgekrönter Kinder- und Jugendbücher, wie z. B. »Die Mitte der Welt«. Für »Rico, Oskar und die Tieferschatten« erhielt er u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis. Nach Peter Rühmkorf, Loriot, Robert Gernhardt und Tomi Ungerer hat Andreas Steinhöfel 2009 den Erich Kästner Preis für Literatur verliehen bekommen. 2013 wurde er mit dem Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für sein Gesamtwerk ausgezeichnet. (Quelle)





Kommentare:

  1. Obwohl ich noch kein Buch davon gelesen habe, bin ich total von den "Königskinder"- Büchern begeistert. [was die Gestaltung und die Inhalte, in Bezug auf den Klappentext angeht]. Ich denke aber nach Weihnachten, werd ich schauen, welche ich mir zuerst hole :).

    Liebe Grüße,
    Karin von book-up-your-life.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Der Klappentext klingt wirklich gut, nach deiner Bewertung bin ich noch gespannter:)

    AntwortenLöschen
  3. HuHu Liebes ♥

    das Buch wäre mir so niemals aufgefallen und nach deiner Rezi kann ich glaube ich mit gutem Gewissen sagen, dass es auch nicht schlimm gewesen wäre-sagt mir nämlich leider nicht so su, ABER...deine Rezi ist wie immer einfach klasse ;*

    Alles liebe und wundervollen Tag dir,
    Leslie

    PS: Ich lade dich ganz herzlich zu einem magischen Jahr 2015 ein:
    http://lefabook.blogspot.de/2014/12/ihr-seit-gefragt-wirst-du-harry-blogger.html

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch liegt bei mir noch auf dem SuB und ich bin sooo gespannt darauf *_* Das klingt total nach meinem Geschmack und momentan lese ich irgendwie andauernd Bücher mit einem Protagonisten in dem Alter :D

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  5. Eine ganz tolle Rezi, Livi! :) Ich glaube, ich sollte mir das Buch auch zulegen. ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer wie ein Keks über jeden Kommentar ♥
Antworten, Lob oder Kritik - alles ist hier willkommen.
Beleidigungen, Spam usw. werden allerdings von mir gelöscht, also lasst es lieber gleich ;)
Ich versuche jeden eurer Kommentare schnellstmöglich zu beantworten :)
Bitte habt aber Verständnis, wenn ich das nicht immer schaffe. Ich lese trotzdem jeden einzelnen Kommentar ♥

Livi ♥