Mittwoch, 2. Oktober 2013

Rezension: Die Auslese

Die Auslese - Nur die Besten überleben

von Joelle Charbonneau
erschienen im Penhaligon-Verlag (August 2013)
Gebundene Ausgabe
416 Seiten
kostet ca. 17€ (Deutschland)

Reihe: 
1. Die Auslese
2. Independent Study [engl, 07.01.14] - deutsch voraussichtlich im Oktober 2014
3. Graduation Day [engl, 01.06.14] - deutsch voraussichtlich im Oktober 2015

Inhalt (Klappentext): Sie wurden auserwählt, um zu führen - oder zu sterben...
Nach den verheerenden Fehlern der Vergangenheit war sich die Gesellschaft einig, dass nur noch die Besten politische Macht ausüben dürfen. Von nun an sollten die Psychologen darüber urteilen, in wessen Händen die Zukunft des Landes liegen sollte. So entstand die Auslese. 
Cia ist sechzehn und damit eine der Jüngsten, die zu den Prüfungen antreten, die darüber entscheiden, ob man für ein Amt geeignet ist. Zunächst ist sie von Stolz erfüllt – bis die erste Kandidatin stirbt! Jetzt breitet sich Angst aus, und Cia erkennt: Nur die Besten überleben …


Meine Meinung: Das Cover gefällt mir eigentlich recht gut und vor allem passt es wirklich gut zur Geschichte. Als ich den Klappentext des Buches zum ersten Mal gelesen habe wusste ich, dass ich die Geschichte unbedingt lesen muss und konnte es kaum noch erwarten, bis der Erscheinungstermin endlich da war. Bevor ich dann aber tatsächlich angefangen habe, das Buch zu lesen, habe ich mir einige Rezensionen dazu durchgelesen, in denen unter anderem bemängelt wurde, dass die Geschichte zu sehr der Panem-Trilogie ähnelt. Das kann ich aber jetzt gar nicht bestätigen, denn mir sind nur entfernte Ähnlichkeiten aufgefallen, die sich aber auch bei vielen anderen Dystopien finden lassen. Während der Auslese müssen die Kandidaten verschiedene Prüfungen bestehen, die sich meiner Meinung nach in ihrer Spannung sehr steigern. Vor allem gegen Ende konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen und habe richtig mit Cia, der Protagonistin mitgefiebert. Doch schon sehr zu Beginn der Handlung mochte ich sie sehr gerne, während ich mir bei Tomas die ganze Zeit über nicht sicher war, was ich nun von ihm halten sollte. Genau wie Cia war ich unentschlossen, ob man ihm trauen kann oder ob er doch eher zu den "Bösen" gehört. Auch die anderen Charaktere wurden wirklich gut ausgearbeitet und mir hat es sehr gut gefallen, dass jede Person sich auf ihre Weise von den anderen unterscheidet. So gibt es immer wieder unerwartete Reaktionen und Handlungen ihrerseits. Alles in allem mochte ich das Buch und auch den Schreibstil der bisher unbekannten Autorin sehr gerne, jedoch haben sich die ersten Seiten noch ein klein wenig gezogen, weshalb ich nicht die volle Punktzahl gebe. Leider wird der zweite Band noch sehr lange auf sich warten lassen, er erscheint voraussichtlich im Oktober 2014. Bis dahin werde ich mich also noch gedulden müssen, bis ich endlich erfahren kann, wie sich es mit Cia nach der Auslese weitergeht... 

Der Autor: Joelle Charbonneau begann mit dem Schreiben, als sie noch Opernsängerin war. Heute ist die Schriftstellerei ihre größte Leidenschaft. Joelle Charbonneau lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Sohn in der Nähe von Chicago. Wenn sie nicht schreibt, arbeitet sie als Schauspiel- und Stimmtrainerin. Quelle

9,5/10 Punkten



Kommentare:

  1. Na, das klingt doch vielversprechend :)
    Ich bin mir sicher, dass ich das Buch auch noch lesen werde, irgendwann!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, solltest du unbedingt machen. Aber du hast ja noch Zeit, bis der 2. Teil erscheint ;))

      Löschen
  2. Immer wieder überlege ich mir ob ich das Buch kaufen soll. Bin schon dreimal daran vorbeigelaufen ohne es zu kaufen.
    Irgendwie spricht mich das Cover und der Inhalt nicht so wirklich an aber ich lese immer so gute Rezensionen davon. Hmmm... Schwierige Entscheidung. :)
    Werd dann einfach spontan entscheiden, oder was meinst du?
    Lg. Jasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An deiner Stelle würde ich mir das Buch auf jeden Fall kaufen, aber da der nächste Teil erst in einem Jahr rauskommt kannst du dir ja noch etwas Zeit lassen...

      Löschen
  3. Hallöchen!
    Da ich deinen Blog sehr mag, habe ich dich für den Best Blog Award nominiert.
    Schau gerne mal hier vorbei: http://missrosesbuecherwelt.blogspot.de/2013/10/best-blog-awart.html
    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, werde gleich mal vorbeischauen :)

      Löschen
  4. Deine Rezension spricht mir auf der Seele, ich war vollkommen begeistert von dem Buch. Und ja es gab Ähnlichkeiten zu Panem, aber es war für mich doch eine ganz andere Geschichte. Was mir auch auffällt, die meisten Bücher die ich lesen will, hast du schon alle rezensiert ^^
    lg Maran

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer wie ein Keks über jeden Kommentar ♥
Antworten, Lob oder Kritik - alles ist hier willkommen.
Beleidigungen, Spam usw. werden allerdings von mir gelöscht, also lasst es lieber gleich ;)
Ich versuche jeden eurer Kommentare schnellstmöglich zu beantworten :)
Bitte habt aber Verständnis, wenn ich das nicht immer schaffe. Ich lese trotzdem jeden einzelnen Kommentar ♥

Livi ♥