Freitag, 18. Oktober 2013

Frankfurter Buchmesse 2013

Hallo :)

Zwar ist es schon ein paar Tage her, dass ich auf der Buchmesse war, aber da man in den letzten Tagen mit Berichten dazu überhäuft wurde, ist es vielleicht gar nicht sooo schlecht, dass ich erst jetzt meinen Senf dazugebe ;)) Also erstmal muss ich sagen, dass die Messe mir wirklich gut gefallen hat, obwohl es vor allem gegen Mittag richtig voll wurde. Und jetzt versuche ich einfach der Reihe nach zu erzählen ;))

Wie ihr vielleicht schon wisst, war ich am Samstag mit einer Freundin, die auch total gerne liest auf der Buchmesse. Unser örtlicher Buchladen hat eine Fahrt dorthin angeboten, was es uns ermöglicht hat alleine (ohne unsere Eltern) zu fahren.
Leider musste ich extrem früh aufstehen - mein Wecker hat um 4.15 Uhr geklingelt - um rechtzeitig zum Bus zu kommen. Das habe ich aber natürlich gerne in Kauf genommen und mit einem Tag auf der Frankfurter Buchmesse in Aussicht lässt es sich gleich viel besser aufstehen, als wenn man weiß, dass man in die Schule muss^^ Als wir am Bus ankamen gab es gleich eine kleine Überraschung, denn jeder der Mitfahrer bekam eine Tüte, in der ein paar tolle Sachen waren:

  • ein Notizbuch im Stil der Jette-Thriller
  • ein Janosch-Kritzelbuch
  • ein kleines Büchlein mit Zitaten
  •  das Buch "Schwarz und Weiss" von Stephen L. Carter


Um 6.20 Uhr ging es dann endlich richtig los und ich war schon ziemlich aufgeregt, da ich davor noch nie auf einer Buchmesse war. Weil wir ja an diesem Morgen noch nichts gefrühstückt hatten, haben wir das im Bus sofort mit Himbeermuffins und Schokokeksen nachgeholt - der Beginn eines Tages, an dem wir uns wirklich unglaublich gesund und ausgewogen ernährt haben ;) Die restliche Fahrt verbrachten wir damit, uns ausgiebig über Bücher und alles mögliche zu unterhalten und so kamen uns die 2 Stunden, die wir bis zur Messe gebraucht haben, gar nicht so lang vor. Und jetzt ein wichtiges Detail: Unser Bus war der allererste Bus, der auf den Parkplatz gefahren ist und wir mussten sogar noch eine viertel Stunde warten bis wir in die Messe konnten. 



Als wir dann aber endlich reingelassen wurden haben wir natürlich zuerst einmal den Marathon zu Halle 3 absolviert (wer bitteschön kommt auf die Idee, den Busparkplatz an die andere Seite der Messe bei Halle 10 zu bauen?!). Dort war es am Anfang zum Glück noch recht leer, sodass wir ganz in Ruhe noch ein bisschen stöbern konnten. An Leseproben habe ich selbstverständlich alles mitgenommen, was ich in die Finger bekommen konnte und auch Postkarten und Lesezeichen usw. habe ich ganz fleißig eingesammelt ;) Leider haben wir den Fehler gemacht, einfach mal so drauflos zu laufen und sind an manchen Ständen ungefähr 30 mal vorbeigelaufen, während wir nach einigen anderen stundenlang suchen mussten... Nachdem wir das Gefühl hatten, in der Jugendbuchabteilung überall einmal gewesen zu sein haben wir eine kleine Pause am Arena-Stand eingelegt und ganz entspannt auf einem Sofa sitzend den Katalog des Verlags durchgeblättert. Tja, und ich glaube das war der Zeitpunkt an dem alles ein wenig außer Kontrolle geraten ist. Wir haben nämlich mitbekommen, dass man auch die Kataloge mitnehmen darf und da uns der Arena-Katalog sehr gut gefallen hat haben wir ihn ohne groß nachzudenken mal eingepackt^^ 


Ich sage euch - auf der Buchmesse verfällt jeder in einen Sammelwahn... Nur würde ich euch raten NICHT die Kataloge von allen Verlagen mitzunehmen! Wirklich, ich spreche aus Erfahrung, denn bei uns war es am Ende so, dass jeder über 10 kg Zeug mit sich herumgeschleppt hat (ich habe es gewogen)...

Um 11 Uhr sind wir dann zum script5-Stand zur "Himmelsfern"-Lesung von Jennifer Benkau, die aber leider schon voll war. Kaufen durften wir das Buch zum Glück trotzdem und eigentlich hatten wir uns auch vorgenommen später noch zur Signierstunde zu kommen, aber dazu gleich mehr. Nach unserem ersten Buchkauf an diesem Messetag sind wir dann nämlich nach draußen zur "Frozen Time"-Lesung von Katrin Lankers gegangen und weil die Autorin total sympathisch wirkte und auch die Stellen, die sie aus dem Buch vorgelesen hat extrem vielversprechend klangen, haben wir auch dieses Buch gleich mal gekauft. Danach ging es dann wieder zu Jennifer Benkau, aber dort gab es irgendwie zwei Schlangen vor dem Stand und als wir dann in unserer Schlange fast ganz vorne standen kam eine script5-Verlagsvertreterin und hat uns gesagt, wir müssten jetzt in die andere Schlange GANZ NACH HINTEN! Das war uns dann aber einfach zu blöd und so mussten wir auf die Unterschrift von Jennifer Benkau leider verzichten :/
Stattdessen haben wir uns dann Pommes geholt und wieder Kekse und Gummibärchen gegessen, von denen wir *hüstel* ein paar von zuhause mitgenommen hatten. Danach wollten wir uns eigentlich auch noch die anderen Hallen anschauen, aber das haben wir schon nach kurzer Zeit aufgegeben, da 1. wir unsere Kataloge, Leseproben usw. kaum noch schleppen konnten und unsere Schultern und Rücken vom Tragen total weh getan haben und 2. es überall total überfüllt war. Also haben wir uns irgendwo hingesetzt, bis wir uns um 14 Uhr erst auf den Weg zum Crêpes-Stand und dann auf den Weg zum Signierzelt, zu Kerstin Gier, gemacht haben. Und man stelle sich vor - obwohl wir über eine Stunde früher da waren (Signierstunde war um 15.30 Uhr) war die Schlange schon ewig lang. Zum Glück hatten wir ja Proviant dabei, so konnten wir die erste halbe Stunde überbrücken und danach haben wir weiter durchgehalten, bis die Schlange dann endlich in Bewegung kam...
Um 16.30 Uhr hatten wir dann unser Autogramm und wir waren total glücklich darüber - so glücklich, dass wir beim Zurückrennen zum Parkplatz die Schmerzen, die das Tragen unserer "Leseproben-Beute" verursacht hat, ganz vergessen haben. Zurückrennen? Ja, unser Bus sollte um Punkt 17 Uhr abfahren und wir mussten immerhin wieder quer durch die Messe laufen und dann noch den Bus auf dem Parkplatz finden... Tja, leichter gesagt als getan. Schlau, wie wir waren sind wir aus Versehen in die komplett falsche Richtung gelaufen und waren dann am falschen Ende der Messe. Also sind wir den kompletten Weg wieder zurückgelaufen. Als wir dann am richtigen Ende angekommen waren hatten wir noch genau 10 Minuten bis zur Abfahrt und haben uns schon gefreut, dass wir es doch noch pünktlich geschafft haben. Doch dann kam auch schon die nächste Herausforderung: Den richtigen Ausgang finden ;) Nachdem wir nach 10 Minuten verzweifeltem Umherirren bestimmt 5 FALSCHE Ausgänge gefunden hatten haben wir dann mal an einer Information nachgefragt, wo es zum Busparkplatz geht, doch auch mit dieser Auskunft haben wir es nicht hinbekommen, den Ausgang zu finden. Letztendlich haben wir es dann aber doch geschafft, nur mussten wir noch 3 weitere Male an verschiedenen Infoständen nachfragen *schäm*. Ich sage euch, ihr könnt euch nicht vorstellen wie überglücklich wir waren, als wir endlich auf dem Busparkplatz standen, denn am Ende unserer Ausgangssuche waren wir wirklich verzweifelt und wenn ich sage völlig verzweifelt meine ich, wir standen kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Und dann kam auch schon das nächste Problem: Die Bus-Suche^^ Man stelle sich folgende Situation vor: Wir stehen voll beladen mit Taschen usw. mitten auf dem Busparkplatz und sind gerade froh, dass wir den Ausgang gefunden haben. Um uns herum ungefähr eine Million Busse (grob geschätzt ;)). Es regnet und das nicht gerade schwach. Wir laufen die vorderen Busreihen ab, in der Annahme jeden Moment unseren Bus zu sehen (der Busfahrer hat extra betont, er würde in der ersten Reihe stehen). ABER UNSER BUS IST NICHT DA! Wir holen unser Handy raus - schlau, wie wir sind haben wir den Bus fotografiert, damit wir ihn wiederfinden^^ - zeigen jedem zweiten Menschen auf dem Parkplatz das Foto und fragen: "Haben sie diesen Bus gesehen?" Natürlich hat niemand diesen Bus gesehen. Wir stehen schon wieder kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Nach  15 verzweifelten Minuten im Regen sind wir völlig fertig. Wir müssen wohl wirklich ziemlich verzweifelt ausgesehen haben, denn irgendwann wurden wir von einem Mann angesprochen, der uns dann gefragt hat, ob wir einen Bus suchen. Und siehe da, als wir ihm das Foto gezeigt haben hat sich herausgestellt, dass er mit in unserem Bus war!!! Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie froh wir waren, endlich in den Bus steigen zu können... "Eine Minute später und wir hätten angefangen zu heulen." Das war der erste Satz, den wir gesagt haben, als wir endlich gemütlich auf unseren Plätzen saßen. 
Die Heimfahrt verlief dann... nun ja *hüstel* sehr interessant. Die ersten 20 Minuten verbrachten wir damit, über unsere eigene Dummheit (Ausgangs-Suche) und unsere Verzweiflung (Ausgangs- und Bus-Suche) zu kichern/lachen. Wir konnten gar nicht mehr aufhören zu kichern und haben wahrscheinlich auch alle damit genervt - Im Nachhinein war es echt lustig, aber glaubt mir, als wir da völlig verzweifelt den Ausgang und den Bus gesucht haben waren wir wirklich kurz davor loszuheulen ;)) Dann gab es erst mal wieder etwas zu essen und kurz darauf sind wir völlig erledigt von dem ganzen Herumgerenne eingeschlafen^^

Leseproben :)
Postkarten und Hörproben

Lesezeichen...
Sonstige Prospekte und sowas

Es tut mir jetzt echt leid, eigentlich sollte das gar kein sooo ewig langer Monsterpost werden, aber ich habe mich vor allem bei der Busgeschichte so in Rage geschrieben... Es war aber auch wirklich seeeehr dramatisch ;) Die Bücher, die ich gekauft habe seht ihr dann auch am Sonntag bei den Neuzugängen :)

Alles in allem war es ein toller Tag und es war auch wirklich mal eine gute Erfahrung. Und nächstes Jahr will ich unbedingt wieder gehen, da weiß ich dann ja auch wo der Ausgang ist, der RICHTIGE Ausgang! Uns ich sammle in Zukunft vielleicht auch nicht mehr alle Kataloge ein...


Kommentare:

  1. Hallo Livi, lieben Dank für Dein Kommentar. Da hattet Ihr ja einen tollen Tag mit einer ganz schönen Ausbeute. :) Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende. Liebe Grüßle Sandra

    AntwortenLöschen
  2. ich bin so neidisch das du da warst ich wollte auch soo gerne zur buchmesse , hoffentlich schaffe ich es nächstes jahr im frühjahr..

    AntwortenLöschen
  3. Hii!
    Haha, ich habe soo gelacht. Es wäre echt toll, wenn du öfters solche Posts schreiben würdest, sie sind echt zum piepen. Hast du schon mal dran gedacht, ein Buch zu schreiben? Das würde ich dann gerne lesen! :))
    Nein wirklich, dein Schreibstil ist voll lustig und ich bin voll neidisch auf dich. Eigentlich wollten wir auch gehen, aber jetzt gehe ich im Frühling nach Leipzig.

    Allerliebste Grüsse, Emma <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich glaube dafür ein Buch zu schreiben, würde mir die Geduld fehlen ;) Ich würde auch sehr gerne nach Leipzig, aber das ist von mir aus ziemlich weit weg :(

      Löschen
  4. Hey :)

    ich hab mich total über deinen Bericht gefreut, hatte schon darauf gewartet :D
    Wow, cool, dass ihr Geschenke von der Buchhandlung bekommen habt *-*
    Mir ging es bei der Leipziger Buchmesse auch so, dass ich unglaublich schwere Taschen mit mir rumgeschleppt habe, da ich alle Leseproben und Verlagsvorschauen/Kataloge eingesammelt habe, die ich finden konnte. Zusätzlich hatte ich dann auch noch an jedem von den beiden Tagen, an denen ich dort war, 4 Bücher mitgenommen (Hardcover -.-).
    "Himmelsfern" ist richtig toll, viel Spaß beim Lesen! "Frozen Time" steht noch auf meiner Wunschliste, bin auf deine Rezi gespannt!
    Das mit dem Bus stelle ich mir schrecklich vor :O
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann bin ich ja froh, dass ich nicht die Einzige bin, die auch Kataloge usw. einsammelt ;) Auf "Himmelsfern" freue ich mich auch schon und "Frozen Time" möchte ich auch unbedingt bald lesen.

      Löschen
  5. Die Buchmesse fand ich auch wirklich toll. Zu Kerstin Gier hatte ich es leider nicht mehr geschafft, ich habe in der Masse gesteckt, die sich um die Bühne von Guido Maria Kretschmer zusammengefunde hatte. Zumindest war es weder nass noch kalt ^^
    Freue mich schon auf die Messe im nächsten Jahr, da ich auch immer fleißig die Wirtschaft am Sonntag durch meine Buchkäufe ankurble ;)

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Guido Maria Kretschmer war es ja auch ziemlich voll, soweit ich das sehen konnte ;) Aber ich hoffe, dass ich nächstes Jahr auch wieder auf die Messe kann und dann möchte ich auch unbedingt am Sonntag noch dort sein...

      Löschen
  6. Hey,
    ach dein Bericht ist einfach nur genial!
    Was die Busgeschichte betrifft: Das hätte mir auch passieren können. Meine erste Fernbusfahrt war auch aufregend, weil ich das Gefühl hatte, dass wir an einem Busbahnhof waren, der irgendwie weit weg von irgendwelchen INfoständen war. Glücklicherweise stellte sich heraus, dass eine andere Gruppe ebenfalls mit dem Bus fahren wollte und wir so sicher waren, auf jeden Fall an der richtigen Haltestelle zu warten :-).
    Was die scheinbare Orientierungslosigkeit in Halle 3 betrifft: Och das ging meiner Freundin und mir letztes Jahr kein Stück anders. Gefühlte tausendmal sind wir an den gleichen Ständen vorbeigegangen, das Personal bzw. die Auskünfte an den Infoständen haben uns leider auch nicht wirklich weitergeholfen. (So lernten wir den ein oder anderen lustigen Mitarbeiter eines Kinderbuchverlags kennen. Sie waren wirklich deprimiert, dass wir nicht zu ihnen wollten, sondern einen anderen Verlag gesucht haben).

    Hier noch eine Info für zukünftige Buchmesse Besuche:

    - Presseausweis: Als Blogger hast du die Möglichkeit einen Presseausweis zu beantragen. Das nennt sich Akkredierung. (HOffentlich habe ich das jetzt richtig geschrieben). Das kannst du auf den Buchmesse Seiten nachlesen. Der Presseausweis beschert dir 50% Rabatt bie Buchkäufen, liefert dir einen Zugang zum Pressezentrum bei dem du deine Sachen ablegen kannst.

    liebe Grüße deine Emma
    PS: Irgendwie kommt mir der Kommentar jetzt ziemlich lang vor :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha danke! Wegen dem Presseausweis werde ich mich auf jeden Fall nächstes Mal informieren ;)
      Kein Problem, ich liebe lange Kommentare^^

      Löschen
  7. wäääh *heul* ich wär auch gern zur Franfurter Buchmesse geganegn *heul* *heul*

    aber leider konnt ich nicht :( Naja nächstes jahr vielleicht :)
    Aber cooler Bericht;) Und ja ich werds mir merken: nicht so viele Kataloge mitschleppen ;)

    LG Cindy

    AntwortenLöschen
  8. Wahh livi das war ein Tag ich muss immer noch so anfangen zu lachen, wenn ich daran denke, wie verzweifelt wir den Bus gesucht haben :) und auf unser Kerstin gier Autogramm können wir richtig stolz sein mein kleiner Keks :) war einfach ein Hammer Tag und einer der schönsten dem ih je hatte :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Omg ja, immer wenn ich nur daran denke muss ich sooo lachen :)) War einer der schönsten Tage meines Lebens mit dir und der einzige, bei dem ich anfange zu lachen wenn ich dran denke xD Kerstin Gier *-* Die 2 Stunden im Regen haben sich so gelohnt!

      Löschen

Ich freue mich immer wie ein Keks über jeden Kommentar ♥
Antworten, Lob oder Kritik - alles ist hier willkommen.
Beleidigungen, Spam usw. werden allerdings von mir gelöscht, also lasst es lieber gleich ;)
Ich versuche jeden eurer Kommentare schnellstmöglich zu beantworten :)
Bitte habt aber Verständnis, wenn ich das nicht immer schaffe. Ich lese trotzdem jeden einzelnen Kommentar ♥

Livi ♥