Dienstag, 2. Juli 2013

Rezension: Engelsnacht

Engelsnacht

von Lauren Kate
erschienen im cbt-Verlag
Gebundene Ausgabe
450 Seiten
kostet 17,99€ (D)
kostet ca. 8,99€ als TB (D)

Reihe:
1. Engelsnacht
2. Engelsmorgen
3. Engelsflammen
4. Engelslicht

Inhalt: Gleich an ihrem ersten Tag im Internat sieht die siebzehnjährige Lucinda Price, genannt Luce, ihn. Daniel Grigori, der zwar unglaublich attraktiv ist, aber gleichzeitig auch verschlossen und distanziert wirkt. Luce ist sich sicher, dass sie ihm schon einmal begegnet ist, doch Daniel behauptet, sie nicht zu kennen. Bei jeder Gelegenheit weicht er ihr aus, doch immer wenn unheimliche Schatten Luce umtanzen, ist er sofort zu Stelle und rettet ihr so auch mehrmals das Leben. Nach und nach kommen sich die beiden näher und Luce erfährt, welches dunkle Geheimnis sie beide umgibt...

Meine Meinung: Das Cover hat mir total gut gefallen und es ist wunderschön anzusehen. Auch der Klappentext klang vielversprechend, was schließlich auch der Grund war, warum ich das Buch unbedingt lesen wollte. Ich hatte davor noch kein Buch gelesen, in dem es um Engel geht, weshalb ich eigentlich ohne besondere Vorstellungen an die Geschichte herangegangen bin. Die Idee hat mir ziemlich gut gefallen und auch die Umsetzung ist recht gut gelungen. Am Anfang habe ich jedoch eine Weile gebraucht, um mich in die Geschichte hineinzufinden und selbst jetzt nach dem Lesen, weiß ich nicht so richtig, was ich von dem Buch halten soll. Nach einigen Seiten war ich dann wirklich begeistert, vor allem von den unglaublichen Nebencharakteren. Jeder von ihnen hat etwas eigenes, rätselhaftes, weshalb man unbedingt mehr über sie erfahren möchte. Sie alle sind komplett unterschiedliche Persönlichkeiten - bis auf Daniel. Er kam mir viel zu perfekt vor und ich konnte mich nicht so richtig mit ihm anfreunden. Der Mittelteil war wieder eine typische Liebesgeschichte, wie man sie in vielen Bücher findet, welche sich, wie ich finde, doch sehr in die Länge gezogen hat. Am Ende hingegen nahm die Handlung wieder mehr Fahrt auf und es passieren viele Dinge in kürzester Zeit. Leider wird das große Geheimnis, um das sich das Buch dreht schon mit dem Titel vorweggenommen, was ich ziemlich schade finde. Letztendlich kann ich nicht sagen, ob ich das Buch nun gut finde oder nicht, weil ich auch während dem Lesen immer wieder zwischen völliger Begeisterung und "Was ist denn das für ein Mist?"-Gedanken geschwankt habe. Ich würde das Buch vor allem für Mädchen ab 13 empfehlen, die keine Probleme mit typischen Liebesgeschichten in Fantasy verpackt haben. Und ich denke, wer z.B. House of Night schon schrecklich fand, wird dieses Buch ebenfalls nicht so toll finden.

6/10 Punkten

Kommentare:

  1. Mir hat das Buch auch nur so mittelmäßig gut gefallen... Das mit HoN habe ich mir auch gedacht xD

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab's ja, wie gesagt schon mal angefangen und dann schon nach 50 Seiten abgebrochen.
    Ich werd's aber noch mal versuchen, 6/10 Punkten ist ja auch nicht soooo schlecht. :)

    AntwortenLöschen
  3. Also ich mag diese Reihe echt gern'! <:
    Man braucht zwar eine Weile, bis man hineingefunden hat &' es ist alles sehr, sehr mystisch {es wird sogar noch schlimmer. xD}. Aber sonst finde ich es super.
    Die Schriftstellerin kann einfach wunderbar schreiben. ♥'

    Caro.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer wie ein Keks über jeden Kommentar ♥
Antworten, Lob oder Kritik - alles ist hier willkommen.
Beleidigungen, Spam usw. werden allerdings von mir gelöscht, also lasst es lieber gleich ;)
Ich versuche jeden eurer Kommentare schnellstmöglich zu beantworten :)
Bitte habt aber Verständnis, wenn ich das nicht immer schaffe. Ich lese trotzdem jeden einzelnen Kommentar ♥

Livi ♥