Montag, 8. April 2013

Rezension: Elfte Woche

Elfte Woche

von Christine Fehér
erschienen im cbt-Verlag
Taschenbuch
208 Seitem
kostet ca. 5,95€

Inhalt: Die sportbegeisterte Carolin interessiert sich kaum für Partys, Jungs und Sex. Doch dann verliebt sie sich in Vincent und es passiert: Carolin wird schwanger und ist erst einmal fassungslos. Sie taumelt zwischen Abwehr, Angst und zärtlichen Gefühlen für ihr Baby. Außerdem bekommt sie auch noch den heftigen Widerstand ihrer Umgebung zu spüren. Aber letzlich muss Carolin die Entscheidung selbst treffen: Ist sie mit fünfzehn bereit Mutter zu werden?

Meine Meinung: Das Cover des Buches gefällt relativ gut, aber irgendwas hat mir daran noch gefehlt. Die Geschichte hat mir im Großen und Ganzen zwar sehr gut gefallen, jedoch war Carolin in vielen Situationen viel zu naiv und kam mir ziemlich kindlich vor. Ich konnte mich auch nur teilweise mit ihr anfreunden, weil es einige Stellen gab, an denen ihre Leidenschaft zum Fußball und ihre Fußballspiele beschrieben werden. Da ich Fußball eigentlich nicht so sehr mag haben mich diese Passagen eben oft gelangweilt. Ich finde die Aufteilung des Buches in drei Teile sehr passend. Im ersten Teil wurde hauptsächlich erzählt, wie Carolin Vincent kennenlernt und die zwei sich näher kommen. Im zweiten Teil geht es dann um ihre Schwangerschaft. Hier finde ich es total gut, dass oben immer steht, in welcher Woche sich Carolin gerade befindet. Im dritten Teil wird dann ihre Entscheidung und die Zeit danach erzählt. Also alles in allem ist "Elfte Woche" ein recht gutes Buch zu einem interessanten Thema, dass jedoch einige Mängel hat (meiner Meinung nach). Empfehlen würde ich es ab 12 Jahren.

7/10 Punkten


Kommentare:

  1. Ich fand die Fußballszenen auch total nervig und fand es ansonsten aber auch ziemlich gut :) Langsam wird's langweilig ;D In jeder deiner Rezis lese ich das Gleiche, wie ich denke. xD

    Bist du auf Facebook? :)

    AntwortenLöschen
  2. So ging es mir auch. Das mit dem Fußball hat echt manchmal gestört und ansonsten war es gut. Vor allem ihre Entscheidung am Ende konnte ich sehr gut verstehen :)

    "Auracle" lohnt sich! Ich hoffe, wenn du es irgendwann mal liest, gefällt es dir auch gut ;)

    LG, Fina

    AntwortenLöschen
  3. Ich denke das Buch werde ich auch lesen, auch wenn der eine Part langweilig sein soll, aber was solls, nicht jedes Buch kann perfekt sein :)
    Danke übrigens das ich bei deinen Lieblingsblogs dabei bin! <3
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Huhu :)
    Bin gerade durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und gleich mal Leserin geworden!
    Dieses Buch kenne ich noch gar nicht. Klingt aber nach einer sehr interessanten Thematik! Wandert gleich mal auf den Wunschzettel...
    Liebe Grüße,
    Jasmin
    von Jasmins Bücherblog

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer wie ein Keks über jeden Kommentar ♥
Antworten, Lob oder Kritik - alles ist hier willkommen.
Beleidigungen, Spam usw. werden allerdings von mir gelöscht, also lasst es lieber gleich ;)
Ich versuche jeden eurer Kommentare schnellstmöglich zu beantworten :)
Bitte habt aber Verständnis, wenn ich das nicht immer schaffe. Ich lese trotzdem jeden einzelnen Kommentar ♥

Livi ♥