Dienstag, 19. September 2017

{Dienstagsdiskussion} Dürfen Bücher gelesen aussehen? - Die Bücher-Perfektion

Hallo meine lesesüchtigen Menschen da draußen, 

nach meinem Post zum Thema 'Sind manche Bücher weniger wert?' habe ich in diesem Post gleich noch ein ähnliches Anliegen. 

In den letzten Jahren, besonders seitdem ich 2013 mit dem Buchbloggen begonnen habe war für mich eines immer klar: Bücher müssen schön aussehen! Ich habe immer extrem auf meine Bücher aufgepasst, sie ganz vorsichtig gelesen und verleihen oder einfach in die Tasche stecken ging gar nicht. 

Leserillen fand ich einfach nur hässlich. Schiefgelesen durften Buchrücken nicht sein, gebraucht Bücher kaufen war undenkbar. Jedes Buch in meinem Regal musste perfekt aussehen, besonders das was man davon sieht. Ich habe massenweise Geld für gebundene Ausgaben von Büchern ausgegeben, die es auch im Taschenbuch gab. Das sieht ja schließlich viel schöner aus. Meine Familie musste meine Bücher mit Samthandschuhen anfassen wenn ich sie sie schon lesen lassen habe. Es gab eine Million Regeln wie man mit meinen Büchern umzugehen hatte. 

Heute würde ich mich selbst als 'geheilt' ansehen von der Bücher-Perfektion. Ich lese meine Bücher wie andere normale Menschen, aufgeschlagen - und zwar weiter als ein Zentimeter. Ich kaufe lieber Taschenbücher, weil die praktischer und günstiger sind - warum 20€ für ein Buch ausgeben wenn ich dafür auch zwei kaufen kann? Warum 10€ für ein Buch ausgeben von dem ich mir unsicher bin ob ich es mag wenn ich es auch für 3€ gebraucht haben kann? Manche Bücher, mit besonders tollem Cover oder Lieblingsbücher, möchte ich immer noch lieber als gebundene Ausgabe besitzen oder sollen immer noch schön aussehen.

 Ich gehe nicht schlampig mit meinen Büchern um, ich behandle sie mit Respekt - wie alle Büchersuchtis. Ich knicke keine Ecken um oder breche Buchrücken. Aber ich lese meine Bücher mit vollen Genuss anstatt andauernd darauf zu achten, dass sie im Regal perfekt schön und am besten ungelesen aussehen. Man könnte sagen, ich lasse meine Bücher leben. Lasse zu, dass man ihnen ansieht, dass sie gelesen wurden. Es ist viel schöner Geschichten in sich aufzusaugen als immer nur auf die Perfektion im Regal aus zu sein. 


Was sagt ihr zu dem Thema? 

Ich bin sehr gespannt auf eure Meinungen!

Kommentare:

  1. Ich hab eine ähnliche Einstellung wie du. Zwar passe ich gut auf meine Bücher auf und mache keine Eselsohren, aber wenn ein Buch ein paar Gebrauchsspuren aufweist, finde ich das überhaupt nicht schlimm und zeigt einfach nur, dass es gelesen und vielleicht überallhin mitgenommen wurde/geliebt wurde. :) <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe es, wenn meine Bücher richtig schön gelesen aussehen. Mit Eselsohren, mit Knicken, mit markierten Stellen und komplett voll mit Post Its, das liebe ich total! Mit geliehenen Büchern gehe ich natürlich um, als wären sie rohe Eier :D
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
  3. Schön, dass du dich da "gebessert" hast. Ich mache meine Bücher auch auf keinen Fall absichtlich kaputt, aber ich riskiere lieber einen Knick als das Buch die ganze Zeit unangenehm halten zu müssen, damit bloß nichts drankommt. Bei geliehenen ist das natürlich was anderes, aber bei meinen eigenen finde ich es nicht so schlimm, wenn sie gelesen aussehen und kaufe mittlerweile auch deshalb lieber gebraucht, weil sie dann sowieso nicht mehr wie neu aussehen und ich mir keine Sorgen machen muss.

    AntwortenLöschen
  4. Hi!

    Ich mag Hardcover einfach lieber - weil die mehr dieses "Buchgefühl" haben als Taschenbücher. Besonders bei dicken Taschenbüchern muss man dann immer so blöd festhalten, das sie nicht zufallen. Bei mir brauchen Bücher jetzt auch nicht wie neu aussehen, schon gar nicht wenn ich sie gebraucht kaufe. Aber ich passe schon drauf auf. Ich verleihe allerdings keine Bücher mehr, weil ich da leider teilweise Bücher halb zerstört, ohne Schutzumschlag etc. zurück bekommen habe. Das finde ich schon ganz schön frech.

    Grüße
    Twineety

    AntwortenLöschen
  5. Hi Livi,

    ja, ich sehe das genauso :-) Bei Büchern, bei denen ich genau weiß, dass ich sie behalten will und sie zu meinen Lieblingsbüchern zähle, bin ich vielleicht einen Tick vorsichtiger, aber ansonsten bin ich nicht übervorsichtig und lese meine Bücher "ganz normal".

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
  6. Huhu :)

    Ich mag es, wenn meine Bücher auch nach mehrmaligem Lesen noch ordentlich aussehen und kann Eselsohren, Knicke oder einen gebrochenen Buchrücken bei Taschenbüchern nicht wirklich ausstehen ;) Allerdings kaufe ich meine Bücher auch gebraucht und nicht alle als Hardcover. Ganz fanatisch bin ich also nicht, allerdings finde ich es einfach schöner, wenn meine Regale nicht ganz so "verlebt" aussehen!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal
    Mein Blog bei Facebook

    AntwortenLöschen
  7. Halli-Hallo :-)
    Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und habe mich direkt verliebt - ich bleibe gleich mal als Leserin da :-)
    Dein Text ist wirklich unheimlich schön geschrieben!
    Für mich ist das ähnlich... ein Buch ist ein Gegenstand, der in mir Gefühle erweckt hat, der mir eine Geschichte erzählt hat - deshalb dürfen meine Bücher auch danach aussehen :-)

    Falls du dich auch ein bisschen für Kunst und Illustrationen interessierst, würde ich mich total freuen, wenn du mal bei mir vorbeischaust.

    Liebste Grüße - Chiara <33

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer wie ein Keks über jeden Kommentar ♥
Antworten, Lob oder Kritik - alles ist hier willkommen.
Beleidigungen, Spam usw. werden allerdings von mir gelöscht, also lasst es lieber gleich ;)
Ich versuche jeden eurer Kommentare schnellstmöglich zu beantworten :)
Bitte habt aber Verständnis, wenn ich das nicht immer schaffe. Ich lese trotzdem jeden einzelnen Kommentar ♥

Livi ♥