Donnerstag, 24. April 2014

Rezension: Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra




Titel: Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra
Autor: Robin Sloan
Verlag: Blessing (März 2014)
Einband: Gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 352
Preis: ca. 20€ (D)
Alter: ---
Reihe: ---

Kaufen? Verlag | Amazon


Als Clay Jannon seinen Job als Webdesigner verliert, meldet er sich auf eine Stellenanzeige hin bei Mr. Penumbra, der in San Francisco eine alte, verstaubte Buchhandlung betreibt, die rund um die Uhr geöffnet ist. Clay übernimmt die Nachtschicht, und bald ist ihm klar, dass hier irgendetwas nicht stimmt: Die Kunden kaufen nichts, sondern leihen die Bücher nur aus, drei Stockwerke hohe Regale beherbergen riesige Folianten, die keine Texte beinhalten, sondern nur ellenlange Reihen aus Buchstaben. Nach und nach findet Clay heraus, dass Mr. Penumbra und seine Kunden einem uralten Geheimnis auf der Spur sind. Mit der Unterstützung seiner Freundin Kat und seines ältesten Kumpels Neel, sowie der Weisheit von Mr. Penumbra, macht sich Clay daran, dieses Geheimnis zu lüften. Ein Geheimnis, das bis in die Anfangszeiten des Buchdrucks zurückreicht.

Eigentlich habe ich das Buch nur gekauft, weil auf dem Cover Bücher zu sehen sind und im Titel das Wort "Buchhandlung" vorkommt. Daher kann ich auf jeden Fall sagen, dass das Cover gut gelungen ist und zumindest mich zum Kauf angeregt hat. Außerdem passt es auch noch wunderbar zur Geschichte, in deren Mittelpunkt, vor allem am Anfang, die kleine und sehr sonderbare Buchhandlung von Mr. Penumbra steht. Ohne den Klappentext auch nur überflogen zu haben habe ich angefangen, das Buch zu lesen und ließ mich so komplett von der Geschichte überraschen. Mr. Penumbra war mir sofort sympathisch, auch wenn er kein normaler Mann ist und von Anfang an von Rätseln umgeben schien. Auch Clay mochte ich eigentlich ganz gerne, auch wenn ich seine Entscheidungen nicht immer nachvollziehen konnte. Ganz zu Beginn des Buches erfährt man, wie Clay zu seinem Job im Buchladen kommt und auch einiges über sein bisheriges Leben und seine Karriere. Mich hat es total erstaunt, wie der Autor es geschafft hat, eine eigentlich sehr umfangreiche Vorgeschichte so gut und auch knapp zu erzählen, dass es nicht langweilig wird. Sie hat sich kein bisschen gezogen sondern war eher so erzählt, dass ich an vielen Stellen schmunzeln musste und sogar Clays bisheriges Leben, welches eigentlich nichts besonderes ist, interessant und spannend fand. Als die richtige Handlung dann anfing war ich gleich noch mehr gefesselt und wollte die ganze Zeit wissen, was hinter der geheimnisvollen Buchhandlung, dem Inhaber Mr. Penumbra und auch den Kunden steckt und ich konnte kaum noch aufhören zu lesen. Leider wurde ich im Mittelteil des Buches dann doch etwas enttäuscht, denn meiner Meinung nach verlor die Geschichte dort sehr an Spannung und obwohl sich doch recht viel an Handlung abspielte war es nicht mehr ganz so packend wie zu Beginn des Buches. Zum Glück wurde es gegen Ende dann wieder besser und ich war wieder genauso begeistert wie am Anfang. Robin Sloans Schreibstil fand ich sehr gut, zwar nicht vollkommen außergewöhnlich, aber gut zu lesen und weder zu kompliziert noch zu einfach. Seine Idee, die hinter der Geschichte steckt hat mir total gut gefallen, denn sie ist eigentlich für die meisten Leser geeignet, vor allem da Bücher im Vordergrund der Handlung stehen. Und es gibt meines Erachtens nach kaum einen Leser, der nicht gerne ein Buch, in dem Bücher die Hauptrolle spielen, lesen würde. Daher kann ich auch das Buch nur empfehlen und wenn ich über den kurzen etwas zähen, aber dennoch nicht langweiligen, Mittel hinwegsehe würde ich das Buch als rundum gelungen bezeichnen. 

Robin Sloan wurde 1979 in der Nähe von Detroit geboren und hat an der Michigan State University Wirtschaftswissenschaften studiert. Er hat für Twitter und verschiedene andere Onlineplattformen gearbeitet und schreibt gerade an einem neuen Roman. Er lebt in San Francisco. (Quelle)



4,5 von 5 


Kommentare:

  1. Das Buch steht schon länger auf meiner Wunschliste. Die Rezensionen sind ja eher durchwachsen aber jetzt denke ich, dass ich ihm eine Chance geben werde. Schöne Rezi! :)

    LG
    Boncuk

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezi :D
    Ich habe schon ein paar Rezensionen zu dem Buch gelesen und die waren alle ganz positiv. Ich glaube, dass Buch muss wirklich mal auf meine Wunschliste oder direkt bei mir einziehen.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezi :)
    Das Buch hört sich interessant an, deine Rezi ist ja auch positiv, aber ich habe noch nie vorher was von dem Buch gehört ;)
    Aber jetzt schaue ich es mri mal genauer an ;)
    Liebe Grüße,
    Jana ♥

    AntwortenLöschen
  4. or, das cover erinnert mich voll an walter moers die stadt der träumenden bücher aus zamonien.. aber oO anfangszeiten + buchdruck = gutenberg + deutschland? .. inhaltlich jedenfalls denkt man sofort an johnny depp wie er in die neun pforten auch dem geheimnis nur noch drei existierender originalbücher nachgeht - nur da war das ende ja die totalgraupe, auch nachdem der anfang genial is.. aber interessant wie ein wirtschaftswissenschaftler zu so einer idee und berufung kommt...

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin ein großer Fan von Büchern, die in Buchhandlungen spielen und/oder sich irgendwie mit dem Thema Literatur beschäftigen. Deine Rezi hat mich unheimlich neugierig gemacht und ich packe es direkt auf meine Wunschliste :)
    Liebe Grüße,
    Nora

    AntwortenLöschen
  6. Das Buch steht schon auf meiner Wunschliste ;) Es klingt wirklich toll und deine Rezi hat mich vollkommen überzeugt :)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  7. Gaaaanz schöne Rezi :) Ich werd's nach meinem aktuellen Buch lesen :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer wie ein Keks über jeden Kommentar ♥
Antworten, Lob oder Kritik - alles ist hier willkommen.
Beleidigungen, Spam usw. werden allerdings von mir gelöscht, also lasst es lieber gleich ;)
Ich versuche jeden eurer Kommentare schnellstmöglich zu beantworten :)
Bitte habt aber Verständnis, wenn ich das nicht immer schaffe. Ich lese trotzdem jeden einzelnen Kommentar ♥

Livi ♥