Mittwoch, 29. Oktober 2014

Rezension ♥ Die Geschichte von Blue || Absolute Empfehlung!



Titel: Die Geschichte von Blue
Autor: Solomonica de Winter
Verlag: Diogenes
Einband: Broschierte Ausgabe
Seitenanzahl: 288
Preis: ca. 15€ (D)
Alter: ---
Reihe: ---

Kaufen? Amazon*





Welch ein Talent: Die erst 16-jährige Solomonica de Winter erzählt die Geschichte von Blue, die ihren Vater früh verloren hat, deren Mutter in ihrer eigenen Welt lebt und die sich in einen Menschen verliebt, der vom gleichen Buch besessen ist wie sie: dem ›Zauberer von Oz‹. Wie Dorothy im Buch macht sie sich auf, um jenseits des Regenbogens wieder eine Art Zuhause zu finden – und den Mörder ihres Vaters. Ein Roman mit doppeltem Boden, Drive, Chuzpe und einer völlig eigenen Poesie.

Dies ist eines der Bücher, zu denen ich meine Gedanken kaum in Worte fassen kann. So ein Buch habe ich noch nie gelesen. Es war einfach so besonders und ich kann immer noch nicht glauben, dass es einer erst 16-jährigen Autorin gelungen ist, so ein unglaubliches Buch zu solch einem sensiblen Thema zu schreiben. 

Die psychisch kranke Blue ist 13 Jahre alt, als sie ihre Geschichte einem Arzt erzählt. Sie erzählt ihre Geschichte subjektiv und unbeeinflusst von der großen weiten Welt, mit der sie nicht kommunizieren kann. Seit dem Tod ihres Vaters hüllt sie sich in Schweigen. Von ihrer Mutter, die ein Leben mit Drogen führt, fühlt sie sich ungeliebt. Erst als sie auf den um einiges älteren Charlie trifft, mit dem sie die Liebe zu "Der Zauberer von Oz" zu teilen scheint, wird sie hinter der Mauer des Schweigens hervor gelockt, erfährt endlich was Liebe ist. Doch Blue ist wie besessen von dem unbändigen Verlangen, den Mörder ihres Vaters zu finden und zu töten. Vielleicht wird sie dann, genauso wie Dorothy, einen Weg zurück nach Hause finden. Einen Weg hinaus aus der tiefen Traurigkeit, die das junge Mädchen gefangen hält. 

"Die Dunkelheit sickerte in meine Knochen und meine Seele. Ich ertrank in all der Dunkelheit. Sie kitzelte in meinen Adern und hinter meinen Augen, und ich fühlte mich erbärmlich. Es gibt auf der Welt nichts Schlimmeres, als etwas Dunkles zu sehen und zu wissen, dass es dein Inneres widerspiegelt."

Die Art, wie das Buch geschrieben ist, ist wundervoll. Der Schreibstil ist einer der besten, den ich je kennen lernen durfte. Er ist poetisch und schlicht zugleich. Jede einzelne Zeile vermittelt die tiefe Traurigkeit, die Blue Tag für Tag begleitet, seit ihr Vater gestorben ist und oftmals wurde ich allein durch diese Tatsache beinahe zu Tränen gerührt. 

"Es ist doch komisch, dass wir für jedes Gefühl auf der Welt eine Bezeichnung haben. Keines unserer Gefühle ist mehr einzigartig. Es interessiert niemanden, wenn man sagt, dass man glücklich oder traurig ist."

Von der ersten Seite an war ich vollkommen fasziniert und konnte das Buch nicht zur Seite legen. Es gibt einige Bücher über die Abgründe der menschlichen Psyche, doch noch nie hat mich eines so sehr beeindruckt und mitgenommen. Ich hatte so viele verschiedenen Gefühle während dem Lesen, wie wahrscheinlich noch nie bei einem Buch. Und immer stand die Frage im Raum, was zur Wirklichkeit gehört und was zum Wahn. Blue war so eine wunderbare und einzigartige Protagonistin, dass ich ihre Sicht der Dinge komplett übernahm, ich lebte in ihrer Welt. Für mich war alles, das sie erzählte, Wirklichkeit - wie für sie auch. 

Ich hatte das Gefühl, Blue nicht nur zu kennen, sondern sie selbst zu sein. Blue, die nicht spricht und ihre Mutter damit in die Verzweiflung treibt. Die besessen von dem Buch ist, das ihr Vater ihr hinterlassen hat. 

"Ich hasse das Leben. Aber ich liebe das Lesen. Dann musste ich mich wohl alle Zeit mit Atmen herumschlagen, um meine Liebe zu Büchern zu befriedigen."

Das ganze Buch richtet sich wie zu Beginn schon erwähnt an einen "Herr Doktor", einen Arzt. So besteht schon zu Beginn eine leise Ahnung über die Glaubwürdigkeit der ganzen Geschichte. Doch das blendete ich während dem Lesen fast gänzlich aus, denn für Blue ist es die Wahrheit. Es ist ihre Realität, ihre Welt, in der sie lebt. Und dennoch steckt die Geschichte voller Rätsel und Fragen. 

"Es ist ein Leben, in dem Träume Realität sind und die Realität aus Alpträumen besteht. Aber ich kannte es nicht anders. Ich will es nicht anders kennen."

Vielleicht wundert ihr euch über die Vielzahl an Zitaten in dieser Rezension. Ich habe während dem Lesen unheimlich viele Zitate herausgeschrieben und markiert, denn sie sind einzigartig. Für mich bestand das ganze Buch nur aus wundervollen und poetischen Sätzen, ich wollte die Worte für immer in meinem Gedächtnis behalten, so wunderschön und traurig zugleich waren sie. 

"Wenn du deine Traurigkeit überleben willst, dann lies."

Ich weiß nicht, wie ich dieses Buch beschreiben soll. Es gehört für mich zu den besten Büchern, die ich je gelesen habe.Es hat mich tatsächlich zum Weinen gebracht, was bisher bei fast keinem Buch der Fall war. Wenn ihr bereit seid, die vorgetäuschte perfekte Welt hinter euch zu lassen und in Abgründe abzutauchen, die wirklich bedrückend sind, kann ich nur sagen: Lest dieses Buch! 

Ich möchte es am liebsten gleich noch einmal lesen und all die Emotionen und Eindrücke in mich aufsaugen und obwohl dieses Buch eine wahnsinnig bedrückende Traurigkeit ausstrahlt, fand ich es wirklich wunderschön. 


Solomonica de Winter, geboren am 3. Juni 1997 in Bloemendaal bei Amsterdam/Niederlande, wo sie auch aufwuchs. Nach mehreren Jahren in Los Angeles lebt sie heute mit ihrer Familie wieder in Bloemendaal und besucht dort die Internationale Schule. Sie schreibt auf Englisch. (Quelle: Verlag)



5 von 5

Kommentare:

  1. Vielen Dank für deine Rezi!
    Irgendwie hat mich das Buch am wenigstens aus der Tasche angesprochen und ich hatte schon überlegt es auszusortieren. Also vielen Dank für deien Rezi, es bleibt dann auf dem SuB :)
    Gaanz liebe Grüße
    Lena <3

    AntwortenLöschen
  2. Hey Du =)

    Mich hat das Buch sofort angesprochen, als ich es aus der Tasche gezogen und kurz durchgeblättert habe. Ich hab's mir direkt ganz oben auf den SUB getan, damit ich es schnellstmöglich lesen kann.
    Deine Rezension bestärkt mich in meinem ersten Eindruck. Super! =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Huhu mein kleiner Bär ♥ wie immer hast du eine wundervolle Rezenion geschrieben ♥ wie schon gesagt finde ich klingt das Buch wirklich toll und jetzt nach deinem positiven Eindruck werde ich es auf jeden all lesen (auch wenn das Cover scheußlich ist ^^)
    Liebe Grüße
    *ganz fest drück*
    *krönchenzurechtrück*
    Dein Disney Bärchi ♥

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das klingt wirklich nach einem gelungenen Buch, ich sollte es auch dringend lesen!
    Ich finde es bewunderswert, dass eine 16-Jährige so ein tolles Buch schreibt, auch wenn
    ich selbst gerade an einem schreibe und erst vierzehn bin. Aber allein die Tatsache, dass
    Solomonica de Winter sich getraut hat, ihren Roman zu veröffentlichen, ist unheimheimlich mutig.

    Ich würde mich freuen, wenn du Lust hast, auch mal duch meine "Romane" zu stöbern, welche du in meiner rechten Sidebar findest.
    Ganz, ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥
    walkingaboutrainbows.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Aah, vielen Dank für die Rezi! Ich finde diese Cover vom Diogenes Verlag ja immer so unglaublich abschreckend, aber ich hatte das Buch auch in meiner Lovelybooks Goodiebag und hab's somit hier auf dem SuB liegen ;) Bin jetzt auf jeden Fall sehr gespannt auf die Geschichte, du hast mir nämlich grad wirklich Lust darauf gemacht! ;)

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie toll. Das Buch war auch in meiner LB Goodie Bag und ich habe mich echt gefreut als ich den Klappentext gelesen habe. Denn obwohl es auf den ersten Blick nicht so spannend aussieht ist der ja wunderschön. Nun freue ich mich umso mehr, dass dir das Buch gefallen hat. :)

    xoxo
    Jule von Miss Foxy reads

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer wie ein Keks über jeden Kommentar ♥
Antworten, Lob oder Kritik - alles ist hier willkommen.
Beleidigungen, Spam usw. werden allerdings von mir gelöscht, also lasst es lieber gleich ;)
Ich versuche jeden eurer Kommentare schnellstmöglich zu beantworten :)
Bitte habt aber Verständnis, wenn ich das nicht immer schaffe. Ich lese trotzdem jeden einzelnen Kommentar ♥

Livi ♥