Samstag, 13. September 2014

Rezension ♥ Das verschwundene Mädchen



Titel: Das verschwundene Mädchen
Autor: Lemony Snicket
Verlag: Goldmann (Juli 2014)
Einband: Gebundene Ausgabe
Seitenanzahl: 240
Preis: ca. 10€ (D)
Alter: ab 9 Jahren
Reihe: Meine rätselhaften Lehrjahre Band 2

Kaufen? Verlag | Amazon


Ein junger Detektiv, ein verschwundenes Mädchen und immer die falsche Frage.
Es ist kalt, und es ist Morgen, und der junge Detektivanwärter Lemony Snicket braucht dringend einen Haarschnitt, als er einen neuen Auftrag erhält: Zusammen mit seiner Ausbilderin S. Theodora Markson soll er ein Mädchen wiederfinden, das verschwunden ist. Cleo ist ein paar Jahre älter als Snicket, und sie ist die Erbin von Ink Inc., der ehemals erfolgreichsten Firma des heruntergekommenen Städtchens Schwarz-aus-dem-Meer. Doch nun ist das Unternehmen pleite, und die Knights wollen die Stadt verlassen. Aber wo ist Cleo? Ist sie weggelaufen? Wurde sie entführt? Das sind alles die falschen Fragen ...

Das Cover ist zwar eigentlich nicht so meins, aber es sieht definitiv nicht schlecht aus und für die Zielgruppe ist es gut geeignet. Da mir der erste Band der Reihe rund um Lemony Snicket gut gefallen hat und mich das Buch wirklich zum lachen bringen konnte, war klar, dass auch dieses neue Buch bei mir einziehen muss. Die Geschichte war meiner Meinung nach sehr kreativ und nicht so langweilig wie in manch anderen Kinderbüchern. Der junge Detektiv ist wirklich einzigartig und man wird vermutlich in keinem anderen Buch jemand ähnlichen vorfinden. Er hat seine ganz eigene Art und seine Denkweise ist wirklich unglaublich toll. Ich mochte ihn auf Anhieb sehr gerne und er ist mir auch bis zum Ende her sympathisch geblieben. Auch die neuen Charaktere in diesem Buch habe ich schnell und lieben gelernt. Sie werden gut vorgestellt und charakterisiert, so dass sie mir schnell überhaupt nicht mehr fremd waren. Lemony Snickets Schreibstil ist einfach nur klasse, er schreibt mit so viel Witz und Charme und bringt mich regelmäßig zum Grinsen. Und auch obwohl das Buch ab 9 Jahren empfohlen wird konnte mich die Handlung fesseln. Ich habe mit dem jungen Detektiv mitgefiebert und gerätselt und war unglaublich auf die Auflösung gespannt. Und dann gab es auch wie schon im ersten Teil auch noch süße Illustrationen, die immer am Kapitelanfang platziert waren, aber zum Teil auch ganze Seiten zierten. Diese fand ich schön gemacht und sicherlich ein Pluspunkt bei den jüngeren Lesern, die zum Teil vielleicht auch nicht ganz so große Leseratten sind. Ich kann euch die Reihe nur weiterempfehlen, vor allem auch für jüngere Leser (falls ihr kleine Geschwister o.ä. habt). Zwar war es für mich kein absolutes Highlight, aber dafür, dass es eigentlich für um einiges jüngere Leser geschrieben ist, konnte es mich sehr überzeugen. 

Lemony Snickets einziger Lebenssinn war es, die Geschichte der Baudelaire-Waisen aufzuzeichnen. Dieses fürchterliche Vorhaben hat ihn zu zahlreichen Schauplätzen äußerst schrecklicher Verbrechen geführt, meist in der Nebensaison. Nachdem diese unmenschliche Aufgabe nun erfüllt ist, wird sich Lemony Snicket ganz einem zurückgezogenen Leben als Einsiedler hingeben. (Quelle)



4 von 5



Vielen herzlichen Dank an den Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Schöne Rezi! :) Für mich wäre es wahrscheinlich eher nichts :D

    AntwortenLöschen
  2. Klingt schon ganz gut aber das Cover ist nicht so meins ^^ Aber es kommt auf jeden Fall mal auf meine WuLi ;D

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer wie ein Keks über jeden Kommentar ♥
Antworten, Lob oder Kritik - alles ist hier willkommen.
Beleidigungen, Spam usw. werden allerdings von mir gelöscht, also lasst es lieber gleich ;)
Ich versuche jeden eurer Kommentare schnellstmöglich zu beantworten :)
Bitte habt aber Verständnis, wenn ich das nicht immer schaffe. Ich lese trotzdem jeden einzelnen Kommentar ♥

Livi ♥