Sonntag, 27. Juli 2014

Rezension ♥ Du kannst keinem trauen




Titel: Du kannst keinem trauen
Autor: Robison Wells
Verlag: FJB
Einband: Broschierte Ausgabe
Seitenanzahl: 480
Preis: ca. 15€ (D)
Alter: ---
Reihe: 1. Band

Kaufen? Verlag | Amazon


GEFANGEN in einem Internat.
KEIN ENTKOMMEN. NIEMALS.
Aber du bist entschlossen ZU FLIEHEN.
Doch du kannst KEINEM TRAUEN. 
Nur dir selbst.

Der 18-jährige Benson hat ein Stipendium für ein Elite-Internat ergattert. Doch die Schule ist nicht wie erwartet: Umgeben von Stacheldraht und hohen Mauern, ohne Kontakt zur Außenwelt sind die Schüler dort Gefangene. Es gibt keine Lehrer, aber strikte Regeln, deren Einhaltung durch Kameras überwacht und mit harten Strafen geahndet wird. 
Die Schüler sind gezwungen, um ihr Überleben an der Schule zu kämpfen. Gegen die Regeln verliebt sich Benson in Jane. Als sie bei einem brutalen Kampf schwer verletzt wird, macht Benson eine grauenvolle Entdeckung …

Das Cover gefällt mir eigentlich relativ gut, es sieht nach einem spannenden und fesselnden Thriller aus. Allerdings war der Grund, warum ich das Buch lesen wollte hauptsächlich der geniale Klappentext. Da ich schon immer etwas für ein Internatsgeschichten übrig habe, war dieses Buch natürlich ein absolutes Must-Read, denn die Geschichte um dieses Internet klang wirklich vielversprechend. Als ich dann anfing zu lesen war es eigentlich direkt sehr spannend, man wird ohne große Erzählungen der Vorgeschichte in die Handlung hineingeworfen und bekommt mit, wie der Protagonist Benson im Internat ankommt. Er erkennt schon bald, dass dieses vermeintliche Elite-Internat, auf das er sich sehr gefreut hatte, alles andere als normal ist. Erwachsene scheint es keine zu gehen, dafür haben sich unter den wenigen Schülern Banden gegründet und nicht alle meinen es gut mit Benson. Doch das Schlimmste - die schüler sitzen fest, haben anscheinend keine Chance aus dem Internat zu entkommen. Wer es versucht oder sonst irgendwie gegen die Regeln verstößt wird hart bestraft. Benson war mir eigentlich nicht besonders sympathisch, vor allem zu Beginn der Geschichte. Zwar sind einige seiner Reaktionen durchaus nachvollziehbar und der Situation angemessen, aber einige konnte ich kein Stück weit verstehen und habe mich nur gefragt, was das soll. Die Handlung an sich hat mich von Anfang an gefesselt, allerdings war auch irgendetwas daran, dass ich nicht so toll fand und das mich das Buch immer wieder zur Seite hat legen lassen. Was es war weiß ich bis jetzt nicht,  aber leider hat es meine Begeisterung für das Buch doch sehr getrübt. Dennoch hat mir das Buch im großen und ganzen gefallen, es ist spannend und ich kann es Internatgeschichten-Fans und Thriller-Liebhabern empfehlen! Ich für meinen Teil freue mich jetzt schon sehr darüber, dass der zweite Teil bald erscheint und werde ihn dann mit Sicherheit auch schnell kaufen und lesen.

Robison Wells hat während seines Studiums viel lieber gelesen und geschrieben, als etwas über Finanzwirtschaft zu lernen. Dabei herausgekommen sind diese spannenden Actionthriller. Das Studium hat er dennoch beendet. Robison Wells lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Holladay, Utah. (Quelle)



3,5 von 5


Kommentare:

  1. Supertolle Rezension, Livi! :)
    Ich bin mir noch unsicher, ob ich das Buch lesen werde, aber ich bin mir sicher, dass ich, wenn ich es überhaupt lese, noch ein wenig damit warte, damit ich es dann irgendwo günstiger gebraucht finde. :)

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezension. :)

    Ich habe dich übrigens getaggt. Ich hoffe du hast den Tag noch nicht gemacht.
    http://theshadowofdragonfly.blogspot.de/2014/07/2-tags.html

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer wie ein Keks über jeden Kommentar ♥
Antworten, Lob oder Kritik - alles ist hier willkommen.
Beleidigungen, Spam usw. werden allerdings von mir gelöscht, also lasst es lieber gleich ;)
Ich versuche jeden eurer Kommentare schnellstmöglich zu beantworten :)
Bitte habt aber Verständnis, wenn ich das nicht immer schaffe. Ich lese trotzdem jeden einzelnen Kommentar ♥

Livi ♥