Freitag, 23. Dezember 2016

BLOGTOUR TAG 7 - Camp 21 von Rainer Wekwerth


Hallo ihr lieben Leseverrückten, 

heute ist es endlich so weit und ich darf euch meinen Beitrag zur Blogtour rund um das neue Buch von Rainer Wekwerth vorstellen. Ich hatte die Ehre, "Camp 21" bereits vor dem Erscheinen lesen zu dürfen und kann euch versprechen: Auch dieses Werk von Rainer Wekwerth ist definitiv lesenswert und ein Muss für alle Fans der Labyrinth-Trilogie! Mir hat es einfach unfassbar gut gefallen und die Idee ist einfach richtig cool! Meine Rezension wird in den nächsten Tagen auch noch folgen. 



Wer die Blogtour bisher nicht verfolgt hat und keine Ahnung hat worum es in dem Buch geht - hier kommt ihr zu Tag 1 der Blogtour und somit zur Buchvorstellung. 

Falls ihr neugierig geworden seid könnt ihr "Camp 21 - Grenzenlos gefangen" direkt vorbestellen: 



Ich werde heute über das Thema "Optimierung des Menschen" schreiben, an dem man heutzutage wohl kaum noch vorbeikommt wenn an nicht abgeschnitten von der Zivilisation mitten im Wald lebt. 

Zuerst einmal: Was hat mein Thema überhaupt mit dem Inhalt des Buches zu tun? Die Protagonisten Kayla und Mike landen direkt zu Beginn der Handlung in einem Erziehungslager und was soll dort passieren? Sie sollen ihre schlechten Eigenschaften und Angewohnheiten ablegen, zu gehorsamen braven Jugendlichen werden und keinen Ärger mehr machen. Aber ist das tatsächlich notwendig? Mike wollte nur ein wenig Spaß mit seinem Bruder haben als plötzlich alles aus dem Ruder läuft und er sich verhaftet bei der Polizei wiederfindet. Kayla rettet einem Freund das Leben, nur leider hat sie von ihren Eltern ein Kontaktverbot zu ihm bekommen. Beide Teenager sind weder von Grund auf aggressiv oder komplett ungehorsam - perfekt aber eben auch nicht. 

Man darf keine Fehler machen, wer einmal Mist baut hat nicht selten schon verloren und es gibt unzählige Möglichkeiten, Tipps und Tricks sich selbst (und im Falle von Kayla und Mike auch andere) zu optimieren. In unserem Alltag, unserem Denken, einfach überall immer mit dabei: das Streben nach Perfektion, jeder will noch besser werden. Und oft merken wir nicht einmal, dass wir andauernd dabei sind uns zu optimieren. Nachhilfe, Diäten, Schminke, Schönheits-OPs, Coachings, Ratgeber und viel mehr. Wie werde ich besser in Mathe? Wie werde ich schöner? Wie werde ich selbstbewusster? Wie werde ich schlechte Angewohnheiten los? Aber mal ganz ehrlich: muss jeder in allen Schulfächern gut sein und muss jeder eine super Ausdauer beim Joggen haben? Muss jeder schlank sein und muss jeder ein absolut perfektes Gesicht ohne Makel haben? Muss jeder selbstbewusst, mutig, angepasst und frei von 'schlechten' Angewohnheiten sein? Wer bestimmt eigentlich, welche Angewohnheiten schlecht sind? 

Die Optimierung des Menschen ist definitiv nichts neues. Seit unheimlich vielen Jahren werden immer neue Dinge entwickelt, die uns Menschen noch besser machen sollen und es ist beinahe unmöglich sich von dem allgemeinen Wunsch nach Perfektion abzugrenzen. Schon im Kindergarten heißt es "Das Kind ist zu laut" oder "Das Kind spielt zu wenig mit den anderen". In der Grundschule geht es genauso weiter. Entweder ist die Schrift nicht schön genug, die Note in Mathe zu schlecht, man ist zu ruhig oder zu aufmüpfig. 

In manchen Punkten und Situationen ist die Optimierung der Menschen sicher von Vorteil und hilft der Welt zu funktionieren. Aber sie kann auch vieles kaputt machen, Menschen in die Verzweiflung treiben, weil sie den Wunsch haben perfekt zu sein. Das ist (bisher) einfach nicht möglich und ich würde sogar sagen: zum Glück ist das nicht möglich! Seine Ecken und Kanten machen einen Menschen doch überhaupt erst zu dem, der er ist. 


Ich finde, das Thema ist wirklich unglaublich vielfältig und interessant und es lässt sehr viel Raum zum Nachdenken. Welche Optimierungen sind gut und vielleicht sogar notwendig? Welche nicht? Habt ihr schon einmal darüber nachgedacht, in welchen Bereichen ihr ständig versucht euch zu optimieren? Gibt es vielleicht sogar Bereiche, in denen andere versuchen euch zu optimieren? 




Kommentare:

  1. Dankeschön für deinen echt tollen Beitrag.

    Lieben Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Habe deinen Beitrag wegen Weihnachtsvorbereitungen erst heute gelesen. Finde ihn toll.
    Wünsche dir noch frohe Weihnachten und einen guten Start in das neue Jahr.
    LG Sonja W.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer wie ein Keks über jeden Kommentar ♥
Antworten, Lob oder Kritik - alles ist hier willkommen.
Beleidigungen, Spam usw. werden allerdings von mir gelöscht, also lasst es lieber gleich ;)
Ich versuche jeden eurer Kommentare schnellstmöglich zu beantworten :)
Bitte habt aber Verständnis, wenn ich das nicht immer schaffe. Ich lese trotzdem jeden einzelnen Kommentar ♥

Livi ♥